God Of War Ragnaroks betrunkener Thor ist ein genaues Spiegelbild meiner eigenen alkoholischen Vaterfigur

Wir alle haben erwartet, dass God of War Ragnarok eine rührende Reise voller emotionaler Momente zwischen Vater und Sohn, Kratos und Atreus, sein würde, und das war es auch. Ich bin immer wieder von dieser Dynamik berührt. Ich hatte ein angespanntes Verhältnis zu allen Vaterfiguren in meinem Leben, und als ich herausfand, dass der Mann, den ich seit 12 Jahren Vater nannte, eigentlich mein Stiefvater war, war das nicht gerade hilfreich - aber das ist eine Geschichte für ein anderes Mal. Er war distanziert, es fiel ihm schwer, Liebe zu zeigen, und er war ein Alkoholiker. Was ich von Ragnarok nicht erwartet hatte, war, dass meine Vergangenheit von Thor und Thrudd so gut dargestellt werden würde.

Warnung, Spoiler zur Geschichte des Ragnarok-Endspiels.

Ich habe von der Alkoholsucht meines Stiefvaters erst erfahren, nachdem er und meine Mutter sich getrennt hatten. Ich kann ihn mir nicht mit einem Drink in der Hand vorstellen, aber ich erinnere mich an Vorfälle wie meine Mutter, die aus dem Haus rannte und ihn anschrie, als wir im Auto saßen und die Räder im Schnee durchdrehten und eines Abends nicht aus der Einfahrt herauskamen, als er vorschlug, mit dem Hund unten am Bach spazieren zu gehen. Im Nachhinein betrachtet, war er eindeutig angeschlagen - er wäre beim Versuch, rückwärts zu fahren, fast gegen das Haus geprallt.

Siehe auch :  Curseball ist ein super herausforderndes Indie-Spiel, bei dem die Dinge immer schlimmer werden

Mir ist aufgefallen, dass der nächste Partner meiner Mutter ein Alkoholiker war. Jeden Tag saß er auf der Couch, mit einer Dose Budweiser in der Hand, und trank bis zur Schlafenszeit. Er war ein trauriger und gemeiner Trinker, alles in allem ziemlich erbärmlich. Meine Mutter tat mir leid, weil sie sich mit ihm herumschlagen musste, und seine sechs Kinder - vor allem die beiden Töchter, die jünger waren als ich.

Alkohol ist für viele eine Krücke, ein Bewältigungsmechanismus. Ich habe selbst eine Sucht durchgemacht, deshalb habe ich jetzt Verständnis dafür, aber wenn man ein Kind ist und der Vater (oder Stiefvater oder Freund der Mutter), der Mann, der ein Vorbild sein und für einen da sein sollte, ist an den meisten Tagen bis über beide Ohren besoffen, dann wird man nachtragend. Du hoffst und wünschst dir, dass er sich bessert, für dich, aber er kann sich nur für sich selbst ändern, und oft erst, wenn alle anderen genug haben und gehen.

Siehe auch :  Die schwebenden Kerzen von Harry Potter sind jetzt in Minecraft Realität

Als Thrudd Atreus in eine große Halle in Asgard führt, konnte ich nicht erkennen, warum sie so verärgert war. Wenn man eintritt, ist es eindeutig eine Art Taverne, aber Wikinger und ihre Götter trinken, na und? Erst als ich den einst mächtigen und starken Thor sah, der über einen Tisch gebeugt war, seine Worte lallte und kaum noch stehen konnte, verstand ich ihre Frustration, und ich fühlte mich sofort in meine eigene Jugendzeit zurückversetzt.

Irgendwann tauscht man die Rolle des Versorgers und des Empfängers. Normalerweise ist das der Fall, wenn die Eltern alt werden, aber wenn der Vater Alkoholiker ist und die Mutter am Ende ihrer Kräfte ist, muss man selbst einspringen. Es ist eine schreckliche Situation für ein Kind, dem betrunkenen Elternteil auf die Beine zu helfen, damit er ins Bett oder auf das Sofa schlurfen kann, oder zu versuchen, für die Mutter in emotionalen Dilemmas da zu sein, für die man noch viel zu jung ist.

Siehe auch :  GTA-Fans teilen ihre bevorzugten Radiosender

Am berührendsten ist die Darstellung von Ryan Hurst als Thor, der den Schmerz hinter seiner Trunkenheit zeigt. Er weiß, was er seiner Familie zumutet, und verabscheut sich selbst dafür, aber er muss diese Dämonen ertränken, sonst ziehen sie ihn noch weiter in den Abgrund. Unsere Eltern sind nicht nur unsere Eltern, sie haben ihr eigenes Leben und ihre eigenen Probleme. Es ist eine harte Lektion, die man lernen muss, aber da ich älter und verständnisvoller geworden bin und mein Stiefvater Wiedergutmachung geleistet hat, konnten wir die Beziehung retten, und ich bin froh, dass auch Thor seinen Moment der Erlösung bekommen hat.

Ich wusste, dass mir mit Atreus und Kratos eine schwere Zeit bevorstand, aber ich bin froh, dass Ragnarok auch einige weniger fantastische Familienprobleme beleuchtet hat. Ich hätte nie erwartet, dass ich mich mit einer nordischen Göttin identifizieren kann, aber selbst die haben mit beschissenen Eltern zu kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert