Der Erlösungsbogen von Brendan Fraser, auf den wir gewartet haben, ist endlich da

Im Netz haben wir die Gewohnheit, bestimmte Stars hochzujubeln. Keanu Reeves wird für seine unnachgiebige Freundlichkeit geschätzt, Paul Rudd wird für seine ewige Anziehungskraft bewundert, während Brendan Fraser tatsächlich zu einer Ikone der Ganzheitlichkeit in einer Welt geworden ist, der es scheinbar an ihr mangelt.

Eine Generation von Menschen, die ihn in der Mumien-Trilogie sahen, stellte mit der Zeit fest, dass der Schauspieler in Hollywood nicht so unverzichtbar war, wie viele von uns es erwartet hatten. Nach einer Reihe von Verletzungen und persönlichen Problemen trat er in den Hintergrund und spielte in einer Handvoll Filmen und Serien mit, während er sich allmählich einen Namen als liebenswerte Seele machte, der ihm bis vor kurzem nicht bewusst gewesen zu sein schien.

Wir erinnern uns gerne an Filme wie George of the Forest und auch Journey to the Centre of the Earth, als kreative Kapriolen, die von einem Mann mit grenzenlosem Charme und Charakter gelenkt wurden. Es war herzzerreißend zu sehen, wie er in Vergessenheit geriet und von einer weit verbreiteten Verzweiflung überwältigt wurde. Als er wieder auftauchte, erhoben wir ihn zu einem bewundernswerten Mann, der möglicherweise seinen eigenen Glanz nicht erkannt hat und der es wert ist, dass man ihn daran erinnert.

Siehe auch :  Fortnite hat Lens Flare zu Scharfschützengewehren hinzugefügt

Im Jahr 2018 veröffentlichte GQ eine berührendes Profilstück das sich speziell mit dem Schicksal von Brendan Fraser befasste. Einst ein fesselnder Hauptdarsteller, der immer mehr an Bedeutung gewann, verschwand er spurlos und trat im Laufe der Jahre in einer Handvoll kleinerer Rollen auf. Er macht immer noch fantastische Arbeit, aber im Gegensatz zu denen, die in den aktuellen Blockbustern mitspielen, hat er sich in der Geschichte verfärbt und scheint fast nicht mehr im Mittelpunkt zu stehen. Das ist auch der Grund, warum seine aufrichtige Anerkennung für all die Unterstützung, die ihm zuteil wird, so viel bedeutet.

Die Rolle des Firefly im kommenden Batgirl-Film wird zusammen mit einigen anderen als ein Brendan Fraser-Revival angesehen, eine verdiente Explosion zurück ins Rampenlicht, die diesen liebenswerten Menschen zusammen mit anderen großen Stars stehen und endlich die Aufmerksamkeit erhalten lässt, die ihm zusteht. Hollywood ist seit langem ein fader Apparat, der das Ego ausnutzt, wobei die Filmstars in der Regel mitfliegen und zu Figuren werden, die sich vom positiven Fokus ernähren. Fraser fühlt sich wie das Gegenteil davon an, ein Mann, der über die Jahre hinweg so unterdrückt wurde, dass er nicht genau weiß, wie er ein Lob annehmen soll, und der sich gewöhnlich in dankbares Nicken, Lächeln und Kommentare verwandelt, wenn er Freundlichkeit erhält.

Siehe auch :  Big Run Studio arbeitet mit Skillz zusammen, um Spiele für traditionell unterrepräsentierte Zielgruppen zu entwickeln

Die kumulative Online-Landschaft hinkt Brendan Fraser hinterher und wünscht ihm viel Glück und hofft, dass seine neu gefundene Anerkennung sicherlich gefördert wird, wenn er wieder in den Mainstream zurückkehrt. Er ist nicht der übliche männliche Hauptdarsteller, aber das muss er auch nicht sein, denn dank des Internets ist er nicht mehr gezwungen, eine solche Rolle zu spielen, sondern kann einfach er selbst sein. Er hat einfach etwas an sich, bei dem man nicht anders kann, als mit ihm mitzufiebern, und das ist schon irgendwie beeindruckend.

Geh und zeig’s ihnen, Brendan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert