Avatar 3 wird die Feuernation einführen und alle verwirren

Avatar 2 ging von den Na’vi der Wälder zu den Na’vi des Ozeans über und trug den Untertitel Der Weg des Wassers, was zu noch mehr Witzen über die seltsamen Ähnlichkeiten zwischen dem Film und The Last Airbender führte. Doch Regisseur James Cameron gießt mit Avatar 3 nur noch mehr Öl ins Feuer.

Wie entdeckt von Spiele-Radar sagte Cameron der französischen Publikation 20 Minuten dass es in Avatar 3 „andere Kulturen geben wird als die, die ich bereits gezeigt habe. Das Feuer wird durch das ‚Aschvolk‘ repräsentiert werden. Ich möchte die Na’vi von einer anderen Seite zeigen, denn bisher habe ich nur ihre guten Seiten gezeigt.“

Ein schurkisches Volk, in dessen Mittelpunkt das Feuer steht und das irgendwo in der Ferne lauert und das alles verändern wird, wenn es auftaucht. Klingt sehr nach The Last Airbender, oder? Wie dem auch sei, das ist es, was Cameron für die Fortsetzung geplant hat, mit der Absicht, eine dunklere Seite der Na’vi zu zeigen, als wir sie bisher gesehen haben.

Siehe auch :  Meine Baldur's Gate 3 Save Scumming Tage sind vorbei.Von meinem nächsten Playthrough

„In den ersten Filmen gibt es sehr negative Beispiele für die Menschen und sehr positive Beispiele für die Na’vi“, sagte Cameron. „In Avatar 3 werden wir das Gegenteil machen. Wir werden auch neue Welten erkunden, während wir die Geschichte der Hauptfiguren fortsetzen. Ich kann sagen, dass die letzten Teile die besten sein werden. Die anderen waren eine Einführung, ein Weg, den Tisch zu decken, bevor das Essen serviert wird. Aber natürlich wird alles davon abhängen, wie Avatar 2 aufgenommen wird, ob er sein Publikum findet.“

Avatar: Der Weg des Wassers ist ein Hit an den Kinokassen: 457 Millionen Dollar im Inland und 1 Milliarde Dollar weltweit. Er ist auf dem besten Weg, 2 Milliarden Dollar zu erreichen, aber ob er seinen Vorgänger auch nur annähernd übertrifft, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall konkurriert er mit den Superhelden-Blockbustern, die das Kino seit 2008 dominieren, auch wenn sie eine längere Pause zwischen den Veröffentlichungen eingelegt haben.

Alles, was Avatar noch fehlt, ist Luft, wenn wir den Trend von The Last Airbender fortsetzen – Himmels-Na’vi, die die Sterne erreichen, vielleicht. Und im Zentrum des Ganzen steht Jake Sully, der am Ende Luft, Wasser, Feuer und Erde beherrschen könnte. Hat jemand ein Déjà-vu?

Siehe auch :  Witcher-Autor verspricht, dass die Serie eine Sache besser macht als Game of Thrones

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert