Bethesda behauptet, Mick Gordons offener Brief sei „einseitig“ und „ungerecht“ gewesen

Anfang des Monats veröffentlichte der Komponist von Doom Eternal, Mick Gordon, einen langen offenen Brief, in dem er seine Erfahrungen mit dem Entwickler id Software bei der Arbeit am Soundtrack des Spiels beschrieb. Gordon behauptete, dass er gezwungen war, in „schweren“ Krisenzeiten zu arbeiten, dass er mehr als 11 Monate auf seine Bezahlung warten musste und dass er Studiodirektor Marty Stratton, den er für schlechtes Management innerhalb von id Software verantwortlich macht, direkt beschuldigte.

Bethesda hat nun auf Gordons Behauptungen mit einer Erklärung auf seinem offiziellen Twitter-Account reagiert und bezeichnet Gordons offenen Brief als „einseitige und ungerechte Darstellung“ der beruflichen Beziehung zwischen dem Unternehmen, id Software und Gordon. Bethesda erklärt außerdem, dass Gordons Anschuldigungen alle beteiligten Parteien „falsch charakterisiert und falsch dargestellt“ haben, und behauptet, „vollständige und dokumentierte Beweise“ gegen Gordons Behauptungen zu haben.

„Der jüngste Beitrag von Mick Gordon hat das Team von id Software, die Entwickler von Doom Eternal, Marty Stratton und Chad Mossholder mit einer einseitigen und ungerechten Darstellung einer nicht wiedergutzumachenden beruflichen Beziehung sowohl falsch charakterisiert als auch falsch dargestellt“, heißt es in der Erklärung von Bethesda.

Siehe auch :  Bethesda könnte laut neuer Stellenanzeige mit der Produktion von Elder Scrolls VI beginnen

„Wir sind uns aller Details und der Geschichte in dieser Angelegenheit bewusst und unterstützen Marty, Chad und das Team von id Software unmissverständlich. Wir weisen die Verdrehung der Wahrheit und die selektive Darstellung unvollständiger „Fakten“ zurück. Wir sind bereit, vollständige und dokumentierte Beweise vorzulegen, um sie bei Bedarf an einem geeigneten Ort offenzulegen.“

Bethesda gibt außerdem an, dass das gesamte Team von id Software – einschließlich Stratton und Mossholder – seit der Veröffentlichung von Mick Gordons offenem Brief Anfang des Monats vermehrt Gewaltandrohungen und Belästigungen erfahren hat, die laut Bethesda mit „schnellen und angemessenen Maßnahmen“ zum Schutz der Mitarbeiter beantwortet werden sollen.

Bethesdas Erklärung und die Behauptung, dass es „dokumentierte Beweise“ hat, deutet darauf hin, dass das Unternehmen möglicherweise rechtliche Schritte einleiten wird, wenn Gordon sich nicht wehrt, obwohl er zum Zeitpunkt des Schreibens noch nicht auf diese Erklärung auf Twitter reagiert hat. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Gordon id Software verteidigt hat, nachdem er seinen offenen Brief veröffentlicht hatte, in dem er verärgerte Fans aufforderte, „einen Gedanken zu verschwenden“ für die Arbeit des Teams an Doom Eternal, und dass sein Hauptstreitpunkt mit Stratton persönlich zu tun hatte.

Siehe auch :  Lohnt es sich, Valheim zu spielen?

Jetzt, da Bethesda auf Gordons Behauptungen reagiert hat, fällt es schwer, keine Parallelen zwischen dieser Situation und der Situation zu ziehen, in die Platinum Games und die ehemalige Bayonetta-Synchronsprecherin Helena Taylor verwickelt waren und die im Oktober die Schlagzeilen beherrschte. In der Tat wird die ganze Geschichte in den Antworten auf die Erklärung wieder hochgeholt. Zur Erinnerung: Taylor behauptete, dass ihr nur 4.000 Dollar für ihre Arbeit als Bayonetta angeboten wurden, aber später wurde von Bloomberg berichtet, dass Platinum der Schauspielerin tatsächlich bis zu 20.000 Dollar angeboten hat.

Wie bei der Bayonetta-Saga lohnt es sich, keine voreiligen Schlüsse zu ziehen und auf weitere Details zu warten. Bethesda muss seine „dokumentierten Beweise“ noch offenlegen, und es ist wahrscheinlich, dass es noch viel mehr gibt, was wir noch nicht wissen. Wie auch immer, Gordons Behauptungen über Knappheit und Missmanagement sind viel schwerwiegender als Hellena Taylors Anschuldigungen gegen Platinum, also müssen wir abwarten, wie sich diese Sache in den nächsten Tagen oder Wochen entwickelt.

Siehe auch :  Spider-Man 2099 könnte Fortnite's abgefahrenster Skin sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert