Digimon Kartenspiel: Die 10 besten Starter Decks

Der beste und einfachste Weg, um mit einem Kartenspiel zu beginnen, ist ein Starterdeck. Egal, ob du zwei verschiedene Decks kaufst, um mit einem Freund zu spielen, oder ob du zwei Decks desselben Spiels kaufst, um es wettbewerbsfähig zu machen und es zu deinem allerersten lokalen Turnier mitzunehmen, die Starterdecks des Digimon-Kartenspiels vermitteln dir ein grundlegendes Verständnis der Grundlagen des Spiels und der Funktionsweise verschiedener Archetypen.

Mit dem Wachstum des Kartenspiels und der Einführung neuer Mechanismen werden neue und bessere Starterdecks veröffentlicht, um den Spielern den Einstieg in diese neuen Möglichkeiten des Kampfes gegen ihre Gegner zu erleichtern. In Anbetracht der vielen Spielstile, die es im Digimon Card Game gibt, ist es ein Muss, zu Beginn des Spiels die Optionen zwischen allen Starterdecks zu erkunden.

10/10 Venomous Violet

Das Starterdeck "Giftiges Veilchen" ist Teil der zweiten Welle von Starterdecks und enthält das mächtige CresGarurumon. Wenn du die violette Farbe der Karten im Spiel noch nicht kennst, wird dir dieses Deck zeigen, wie Violett durch Löscheffekte und das Ausspielen von Digimon aus dem Papierkorb von CresGarurumons DigiBurst-Effekt Vorteile bringt.

Da es das erste lila Starterdeck ist, enthält es auch Grundkarten wie Todeskralle und Blocker-Devimon. Diese Karten sind eine erstaunliche Ergänzung für jeden Spieler, der sich weiterentwickelt.

9/10 Himmlisches Gelb

Im Digimon-Kartenspiel besteht der wichtigste Spielplan von Gelb darin, den Gegner mit Hilfe der Wiederherstellungsmechanik hinzuhalten. Die meisten Karten im Heaven's Yellow Deck haben Effekte, die beim Digivolving ausgelöst werden oder wenn sie gespielt werden, die dich deinen Sicherheitsstapel wieder aufbauen lassen, indem du die oberste Karte deines Decks darauf legst.

Das Gelbe Deck des Himmels ist der einfachste Weg, um anzufangen, wenn du Decks mit einem Stall-Spielplan magst. Auch wenn dieses Deck eines der ersten war, die veröffentlicht wurden, werden einige Karten des Decks, wie Patamon, auch heute noch in anderen gelben Decks gespielt.

Siehe auch :  Elden Ring: 10 Geisteraschen, die sich hervorragend als Haustiere eignen

8/10 Cocytus Blau

Seit seiner Einführung ist die Farbe Blau im Digimon Card Game eine der vielseitigsten Farben im Spiel. Mit mächtigen Werkzeugen für den Gedächtnisgewinn, Effekten, die Digivolution-Karten von den Digimon deines Gegners entfernen, und Entfernungskarten, die Digimon auf die Hand oder ins Deck des Gegners zurückbringen, bleibt Blau mit jedem neuen Set an der Spitze des Metagames.

Obwohl es schon etwas älter ist, ist Cocytus Blue immer noch ein spaßiges und mächtiges Deck, mit dem man spielen kann, und sei es nur wegen seiner mächtigen Grundpfeiler wie Hammer Spark, Cocytus Breath und Kaiser Nail.

7/10 Gaia-Rot

Rote Decks im Digimon Card Game schlagen gerne schnell und hart zu, und Gaia Rot ist nicht anders. Die Grundlage jedes roten Decks, das danach kam, ist der Spielplan von Gaia Rot so einfach, wie es im Digimon Kartenspiel nur sein kann. Du baust langsam einen mächtigen Stapel von Digimon auf, um die Sicherheit deines Gegners in einem Zug zu zerstören.

Mit WarGreymon und einem Greymon in seiner Digivolutions-Karte kannst du bis zu vier Sicherheitskarten deines Gegners in einem Angriff kontrollieren. Da Greymon eine generische rote Karte ist, die jederzeit ihren Effekt "Sicherheitsangriff +1" auslösen kann, ist Gaia Rot ein äußerst wertvolles Starterdeck.

6/10 UlforceVeedramon

Veemon ist einer der Lieblingscharaktere der Digimon-Fans, aber trotzdem ist das UlforceVeedramon-Deck im Vergleich zu anderen ein wenig enttäuschend. Das Deck verlässt sich auf die Fähigkeit von UlforceVeedramon, sich selbst abzusetzen und niedrige Digivolution-Kosten zu nutzen, um so schnell wie möglich aufzusteigen.

Siehe auch :  Tomb Raider: Warum Lara Crofts Original-Ära am besten ist

Das Beste an diesem Deck, und was es vom Rest abhebt, ist die Einbeziehung und erstmalige Einführung von Gedächtnisverstärkungskarten. Diese Karten erlauben es dir, nach jeder Farbe von Digimon zu suchen und geben dir zwei weitere Speicher, mit denen du im nächsten Zug arbeiten kannst, was das Spiel immens beschleunigt.

5/10 Gallantmon

Das Gallantmon-Deck macht fast das Gleiche wie das Gaia-Rot-Deck, aber auf eine etwas andere Art und Weise. Während sich das Deck immer noch darauf konzentriert, Sicherheitsangriffe auf ein einzelnes Digimon zu erlangen, um die Sicherheit des Gegners zu zerstören, tut es dies mit anderen Optionskarten wie Lightning Joust oder durch seine vererbbaren Effekte.

Dieses Deck hat auch viele Effekte, die dir einen Brettvorteil verschaffen, während du die kleineren Digimon deines Gegners vernichtest. Dieses Deck enthält außerdem Gedächtnisverstärkungskarten für jede Farbe, die die Konsistenz des Decks verbessern, was eine Sache ist, mit der Rot beim Spielen ständig kämpft.

4/10 RagnaLoardmon

RagnaLoardmon wurde als eigenständiger Archetyp in einem Set vor diesem Deck veröffentlicht, aber zum Zeitpunkt der Veröffentlichung war der Archetyp ein bisschen wenig überzeugend und ein bisschen schwer zu spielen mit nur einem Basiskern als Unterstützung für das Deck.

Mit der Einführung des Ragnaloardmon-Decks und der DNA-Digivolution-Mechanik wird das Deck durch die Verschmelzung von BryweLudramon und Durandamon viel schneller und überlieferungsgetreuer. Anders als die meisten DNA-Decks nutzt Ragnaloardmon On-Play-Effekte von Digimon niedrigerer Stufen, um Digimon direkt aus dem Deck zu suchen und auszuspielen.

Siehe auch :  10 fantastische Disney-Spiele aus der 8-Bit-Ära

3/10 Parallelwelt-Taktiker

Mit dieser Welle von Starterdecks wurden zweifarbige Karten eingeführt, die dem Deckbau viel mehr Möglichkeiten eröffneten. Der Parallelwelt-Taktiker, auch bekannt als das Mastemon-Deck, ist die beste Möglichkeit, zweifarbige Karten einzuführen.

Das Mastemon-Deck konzentriert sich auf die DNA-Digivolution-Mechanik und nutzt die violette Entfernung und das Ressourcenmanagement mit dem Trash sowie die gelbe Erholung, um das gegnerische Board zu kontrollieren und gleichzeitig den eigenen Sicherheitsstapel mit mächtigen neuen Entfernungseffekten wie Chaos Degradation zu erhöhen.

2/10 Ultimativer Uralter Drache

Im Gegensatz zum Mastemon-Deck ist Ultimativer Uralter Drache, ein Deck, das sich um Veemon und Wormmons DNA-Digivolution, Imperialdramon, dreht, tendenziell etwas aggressiver.

Das Imperialdramon-Deck neigt dazu, das Spiel zu beenden, indem es das ultimative Paildramon für seine aggressiven Spielzüge einsetzt. Im schlimmsten Fall kann dieses Deck auf Imperialdramon umsteigen: Drachenmodus wechseln, um zwei Digimon aus seinen Digivolution-Karten auszuspielen und den Gegner zu zwingen, sich mit drei Digimon gleichzeitig zu befassen oder das Spiel zu verlieren.

1/10 Jesmon

Jesmon war während seiner Einführung in BT6 Double Diamond besonders beliebt. Als eines der ersten OTK-Decks im Digimon Card Game neben WarGreymon war das Jesmon-Deck in der Lage, die Sicherheit des Gegners auszulöschen und gleichzeitig einen Vorteil zu erlangen, indem es kostenlos Sistermon-Digimon spielt, die Blocker erhalten, sobald sie in der Kampfzone sind.

Nach der Beschränkung auf BT6 SaviorHuckmon steckte das Deck in der Schwebe, ohne ein brauchbares Digimon der Ultimate-Stufe, das Savior ersetzen konnte. Das Jesmon-Deck gab den Spielern nicht nur ein neues SaviorHuckmon, sondern hob das Deck durch ein brandneues Jesmon und neue Sistermon-Karten mit Decoy und noch mächtigeren Effekten auf die höchste Stufe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.