Elden Ring: Leyndell Sewers Vollständiger Lösungsweg

Leyndell, die königliche Hauptstadt, ist eines der größten Verliese der Welt. Eldenring. Was einige Spieler vielleicht nicht wissen, ist, dass es einen ganzen unterirdischen Teil der Stadt gibt, den es zu erkunden gilt. Der unterirdische Teil, besser bekannt als die Unterirdische-Mieden-Geländeist ebenso umfangreich. Deshalb verdient es einen eigenen Leitfaden.

In den Shunning Grounds gibt es einige Bosse, einzigartige NSCs, Beute und viele Herausforderungen. Es ist schwierig zu durchqueren, weil jeder Bereich der Kanalisation ein Labyrinth ist oder absichtlich verwirrend sein soll. Deshalb haben wir einen Leitfaden erstellt, der euch zeigt, wie ihr jedes Gebiet in der Kanalisation von Leyndell durchqueren und das Ende erreichen könnt.

Übersicht

Chefs Beute
Mohg, Das Omen
Esgar, Priester des Blutes
Mohg's Fessel
Omen-Satz
Haligdrachen-Talisman
Omen-Bairn

Wie man in die unterirdischen Meidegründe gelangt

7 Bilder Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Schließen

Aus dem Avenue Balcony Site of GraceGehen Sie die Treppe hinunter, wo der Ritter mit dem Blitzbogen steht. Geht hinter ihn und den Schwanz des Drachens. Dort gibt es eine Leiter, aber das ist nicht das, wo wir hinwollen, und sie führt sowieso in eine Sackgasse. Geht stattdessen unter dem Drachen die Stufen hinunter. Dieser Bereich ist voller Trümmer. Springen Sie auf die Dächer und weiter zum nächsten Bereich.

Hier findet ihr ein alter, versteckter Brunnen in einer Ecke. Außerdem gibt es eine Leiter, die in den Brunnen hinunterführt. Diese führt euch zu den unterirdischen Scheu-Geländen von Leyndell, der königlichen Hauptstadt.

In der alternativen Version der Stadt, Leyndell, Stadt der Aschekönnt ihr die Unterirdischen Meidegründe immer noch erreichen, indem ihr von der Stadt der Asche Gnade direkt nach Süden geht. Dort befindet sich ein großes Loch im Boden, in das ihr euch vorsichtig fallen lassen könnt.

Unterirdische Stätte der Gnade am Straßenrand

5 Bilder Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Schließen

Sobald du im Brunnen bist, gibt es nur noch einen Weg, den du gehen kannst. Ihr geht einige Abwasserkanäle hinunter und trefft dann auf eine Treppe, an deren Ende sich Ratten befinden. Sie sollten kein Problem darstellen. Geht weiter geradeaus, die Treppe hinunter und durch einen Durchgang.

Jetzt seid ihr mitten im Gelände der Meidung. Dort sind drei große Unholde darunter, die sehr harte Gegner sind. Ihr könnt versuchen, mit einem Fernangriff denjenigen zu töten, der euch am nächsten ist, und zwar rechts. Das Beste, was Sie jetzt tun können, ist, die Leiter hinunterzusteigen und schnell die nahe gelegene Ort der Gnade. Sie befindet sich gleich hinter der Leiter zu Ihrer Linken.

Die Oger sind groß genug, um in den Raum der Stätte der Gnade einzudringen, wenn Sie sie dorthin führen, und Sie in eine Falle zu locken. Ihr könnt euch jedoch jederzeit an der Stätte ausruhen und die Feinde werden ihre Position zurücksetzen.

Von der unterirdischen Stätte der Gnade aus werden Sie bemerken Doppeltüren gegenüber von dir. Das sind Abkürzungstüren, die ihr später öffnet. Fürs Erste solltet ihr die Anmut verlassen und nach links die Straße hinunter gehen.

Kurz vor den beiden Unholden am Ende der Straße, befindet sich eine Leiter, die nach unten führt.. Gehen Sie hier hinunter.

Ungezieferbefallene Rohre

5 Bilder Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Schließen

Kobolde sind immer lästig, weil sie sich in Ecken an der Wand verstecken und darauf warten, auf dich zu springen und dich zu Tode zu bluten. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Sie ständig Zielerfassung in diesem Gebietabgesehen davon, dass Sie es langsam angehen. Auf der ersten hölzernen Plattform vor Ihnen und zu Ihrer Rechten befindet sich ein Kobold, der herunterfällt. Auch auf den Rohren über euch befindet sich ein Kobold.

Unabhängig davon, ob ihr Fernkampfwaffen habt oder nicht, solltet ihr langsam gehen, damit ihr euch mit einem Kobold duellieren könnt, anstatt von mehreren überwältigt zu werden, selbst wenn er sich auf euch fallen lässt.

Siehe auch :  Jurassic World Evolution 2: Wie man eine Lagune baut und sich um Meeresdinosaurier kümmert

Ihr solltet euch einen Weg durch die Rohre bahnen und geradeaus weitergehen. Hinter dem Kobold an der Tür befindet sich Treppe, die nach oben führt. Beim Verlassen der Treppe müsst ihr sehr vorsichtig sein, da sich links von euch ein Oger befindet.

Nächste, befindet sich rechts ein Hebel. Laufen Sie schnell hinein und betätigen Sie den Hebel. Dadurch öffnet sich ein Shortcut für dich, die zurück zum Underground Roadside Grace führt.

3 Bilder Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Schließen

Jetzt kannst du zurück zu den von Kobolden befallenen Rohren gehen. Hier kann man nirgendwo anders hingehen, als nach auf weitere Rohre hinunterfallen. Du kannst dich von zwei Stellen aus sicher fallen lassen: dort, wo die Tür zur Abkürzung ist, oder am Anfang, wo du die Leiter heruntergekommen bist. Es gibt untere Rohre, auf die man sich fallen lassen kann, dann fällt man in eine große Höhle hinunter. Dieser große Bereich hat zwei Hummer bereit zum Angriff.

Auf dem Boden befinden sich kurze Rohre, in die man hineinlaufen kann, wenn man vor den Hummern flieht. Das Einzige, was hier unten ist, ist der Anfang des Leyndell-Katakomben. Siehe den Pfeil in der Fotoserie oben, um zu verstehen, wie man die Hummerhöhle verlässt und in die Katakomben gelangt. A Gnade befindet sich zu Ihrer Rechten, sobald Sie durch das Loch in der Wand neben dem zweiten Hummer gehen.

Die Katakomben von Leyndell

Bevor Sie die Leyndell-Katakomben betreten, sollten Sie die Aufzug hoch. Er führt zu einigen Geistern, die euch angreifen werden. Es gibt einen Geist, der aktiv ist Wiederbeschwörung die anderen jedes Mal, wenn du sie tötest. Dieser Beschwörer ist versteckt hinter zwei falschen Mauern.

Abkürzung

Die erste falsche Wand ist direkt neben der Treppe. Die nächste ist die zweite Wand unter der Treppe. Diese offenbart eine Spektralschneckedie, wenn sie besiegt wird, die anderen Geister verschwinden lässt. A Haligdrachen-Talisman kann auch hier gefunden werden.

Die Treppe hinauf ist ein Hebel der einen Teil der Decke zu Ihrer Rechten öffnet. Dies führt zurück zur unterirdischen Straße. Seid vorsichtig, denn der vorherige Oger ist dort oben.

Jetzt ist es an der Zeit, zu den Katakomben von Leyndell zurückzukehren und deine Reise zu beginnen. Die Katakomben können sehr verwirrend sein, wenn du nicht verstehst, was vor sich geht. Sie bestehen aus drei verschiedenen Schleifen. Jedes Mal, wenn Sie von der Kante auf den Sarg springen, wird eine neue Schleife gestartet.

Wir nennen die erste Schleife die Feuerschleife da sie Leichen enthält, die in Flammen stehen und explodieren, wenn sie sich nähern. Der erste Teil der zweiten Schleife ist leer, und die dritte Schleife ist durchsetzt mit Geisterhandschuhkraut.

Schleife Eins: Feuerleichen

Wenn Sie zum ersten Mal in die Katakomben eindringen, werden Sie im ersten Raum Feinde sehen, die sich an der Wand festkrallen, und dann Feinde, die in der Halle brennen. Wenn ihr die passiven Feinde in der Nähe der Wand im anderen Raum zurücklasst, wird es euch helfen, euch zu merken, in welcher Schleife ihr euch befindet. Es ist wichtig zu wissen, dass die feuerspeienden Säulen in den Katakomben angehalten und dann als Aufzug benutzt werden können.

Lauft nach rechts, nachdem das Feuer erloschen ist, um eine Verschnaufpause einzulegen, dann lauft zur Säule und schlagt sie. Dadurch taucht sie unter und wird unschädlich gemacht. Springt auf den Pfeiler und schlagt ihn erneut. Die Säule der ersten Schleife führt euch in einen Raum mit einem Oger und dem Schmelztiegel-Schuppen-Talisman.

Wenn du zurück zur Säule und zur Treppe gehst, an dem Oger vorbeikommst und auf den Sarg springst, startet Schleife zweidas ist das, was Sie wollen.

Es gibt zwei Möglichkeiten am Sarg zu gehen. Gehen Sie weiter in die Katakomben, um die nächste Schleife zu beginnen, oder gehen Sie zurück in den Bossraum. Dies ist ein Fake-Boss-Raumwie die Leyndell-Katakomben-Gnade ist nicht über der Treppe zu finden. Dieser Raum enthält stattdessen zwei Unholde.

Siehe auch :  Wie viele Kapitel gibt es in Yakuza 7: Like A Dragon?

Schleife Zwei: Leer

Diese Schleife zeichnet sich durch das Fehlen von Feinden im ersten Raum und in der Halle aus. Die zweite Schleife ist der Ort, an dem Sie sein müssen, um die Katakomben abzuschließen. Verwenden Sie die Feuersäule hier als Aufzug, wird euch schließlich zu dem Hebel führen, der den eigentlichen Bossraum öffnet. Anstelle eines Raums mit einem Oger bringt euch die Säule in denselben Raum, aber mit einem anderen Weg nach rechts.

Zwei Kobolde werden dich hier überraschen. Dies bringt euch zum Hebel, an dem Sie auch zur Startschleife und zum eigentlichen Endgegner hinunterspringen können. Wenn ihr die Säule nicht nach oben nehmt und stattdessen die Treppe in der Halle benutzt, setzt ihr die Schleife bis zur dritten Schleife fort.

Schleife 3: Gloveworts

Diese Schleife ist leicht an den wachsenden Geisterhandschuhgewächsen zu erkennen. Sie tauchen nicht wieder auf, aber man kann immer die Blätter und den Stamm der Pflanze dort sehen, wo sie einst wuchs. In Schleife drei gibt es keine feuerspeiende Säule. Wenn Sie zu der Stelle gehen, an der die Säule stehen sollte, wird eine Oger wird auf dich herabfallen.

Wenn Sie weiter nach rechts gehen, führt Sie die Schleife zurück zu Schleife zwei, denn das ist der Punkt, an dem Sie sein müssen.

Boss

Der offizielle Boss für die Katakomben von Leyndell ist Esgar, Priester des Blutes. Er fällt Herr des Blutes' Jubel-Talisman nach der Niederlage.

LESEN SIE MEHR

Zurück zu Roadside Grace

Jetzt hast du die von Kobolden verseuchten Rohre und Katakomben gesäubert. Das nächste Gebiet liegt tiefer. Zwischen den beiden Unholden ganz am Ende der unterirdischen Straße befinden sich Abwassergitter, durch die ihr springen könnt. von.

Seien Sie vorsichtig, denn unten gibt es Ratten.

Von diesem Ort aus können Sie entweder nach links gehen, um den Dungfresser oder rechts abbiegen, um die mühsame Reise durch die Kanalisation von Leyndell fortzusetzen.

Seien Sie vorsichtig, damit Sie nicht die Unholde hier, da sie groß genug sind, um dir hinein zu folgen.

Um den Mistfresser zu erreichen, musst du nur an den riesigen Miranda-Blumen vorbeilaufen und die Leiter am Ende der Kanalisation hinaufsteigen. Die Leiter hinauf gelangt ihr in einen Raum voller versteckter Spinnenhände. In der Gefängniszelle ganz am Ende befindet sich der Mistfresser, vorausgesetzt, ihr habt einen Saatbeet-Fluch gefunden und am Runden Tisch mit ihm gesprochen.

In diesem Gebiet gibt es nichts weiter zu tun. Um in der Kanalisation von Leyndell weiterzukommen, müsst ihr zurückgehen und stattdessen die erste Straße rechts nehmen. Ihr betretet nun ein verwirrendes Rohrsystem.

Labyrinth der Rohre

Diese Rohre sind am Anfang ziemlich einfach. Geh es langsam an, sonst fällst du in die zwei Löcher innerhalb dieses Rohrsystems.

Um dieses Rohrsystem zu verlassen, müsst ihr nur über das erste Loch springen, weitergehen und über das zweite Loch springen. Wendet euch dann nach rechts, zum Ausgang.

Wenn du in das erste Loch fällst, kommst du in einen kleinen Bereich mit vier Wraith-Rufer. Wenn du hier weitergehst, kommst du wieder dorthin zurück, wo du gefallen bist. Loch Zwei lässt dich in eine Wraith-Höhle mit einem Mini-Elite-Boss der furchterregend sein kann. Wenn Sie ihn besiegt haben oder einfach nur weglaufen wollen, gibt es im Nordwesten ein Rohr, das aus der Wand ragt. Wenden Sie sich in dem Rohr nach rechts, um dorthin zurückzukehren, wo Sie ursprünglich gefallen sind.

Am Ende dieses Rohrsystems befindet sich ein Oger und ein Leiter in einem offenen Bereich. Der Oger kann dir in die Rohre folgen. Es ist nicht ratsam, ihn anzulocken, da Sie nicht sehen können, wohin Sie gehen, und es ist ein enger Raum. Kämpft im Freien gegen ihn oder lauft einfach zur Leiter.

Siehe auch :  Tiny Tina's Wonderlands: Welche Klasse soll man wählen?

Oben auf der Leiter kannst du Türen öffnen, die zu einer Abkürzung führen. Hier müsst ihr euch entscheiden, ob ihr es langsam oder schnell angehen wollt. Gleich hinter den Türen sind zwei weitere Oger, aber sie sind abgewandt. Ihr könnt euch leicht an ihnen vorbeischleichen, wenn der vorherige Oger euch nicht die Leiter hinaufjagt.

Auf der rechten Seite des Raumes befindet sich ein Hebel, der das Tor öffnet und einen Abkürzung zurück zur Roadside-Gnade. Die angrenzenden Türen führen in den nächsten Bereich, einen leeren Abgrund mit einer Wendeltreppe.

Abgrund

7 Bilder Erweitern Sie Erweitern Erweitern Erweitern Erweitern Erweitern Sie Erweitern Schließen

Diese Treppe ist relativ sicher. Es gibt nur zwei Leichen auf der Treppe, die nicht aggressiv sind. Die zweite Leiche wird in der Nähe der Kante stehen. Hier müssen Sie vorsichtig hinunterspringen um das nächste Gebiet zu erreichen. Anstatt von der direkten Kante zu springen, an der der Feind stand, gehen Sie zur Geländer stattdessen. Rollen oder springen Sie nicht, sondern versuchen Sie, sich der Kante immer weiter zu nähern, damit Sie sanft fallen.

Wenn du den "Sprung" erfolgreich hinter dich gebracht hast, wirst du in den Gängen passive, verrottete Skelette und einige kleine Miranda-Blumen sehen. In der Ferne erreicht ihr eine Treppe und eine Leiter. Die Leiter führt zu einem Riesen-Miranda. Um weiterzugehen, wende dich nach rechts und gehe unter der Treppe hindurch. Mehr Rohre, juhu.

Hier gibt es nur einen direkten Weg. Auf der ersten rechten Seite befindet sich eine verschlossene Tortür neben einem Gegner, der Torwächter Gostoc ähnelt. Diese kann später entriegelt werden. Geht weiter geradeaus und biegt am Ende des Tunnels die nächste rechts ab. Dies führt Sie zu einem weiteren großen Raum mit einem Oger darin.

Dieser Oger lässt Folgendes fallen das Omen-Bairn Gegenstand bei Niederlage. Egal, ob du ihn besiegst oder wegläufst, der Leiter in diesem Raum führt in den nächsten Bereich. Wenn ihr die Türen öffnet, findet ihr euch oberhalb der vorherigen von Kobolden verseuchten Rohre wieder.

Höhere Koboldrohre

2 Bilder Erweitern Sie Erweitern Schließen

Wenden Sie sich von den Türen nach links und gehen Sie die Rohre hinauf. Wenn ihr den Bildern oben folgt, müsst ihr nur das Rohr ganz hinaufgehen, hinunterspringen und euch umdrehen, um den Bereich mit der Tür zu erreichen. Seien Sie hier vorsichtig, denn ein Kobold wird aus der Tür springen und Sie überraschen. Drinnen findest du dich über dem Bereich mit dem Oger wieder. Springt durch das Rohrloch hinunter.

Zweites Labyrinth der Rohre - Das Ende der Linie

3 Bilder Erweitern Sie Erweitern Sie Erweitern Schließen

Wenn Sie sich nach unten fallen lassen, kommen Sie an eine Weggabelung. Vorwärts, am meisten Süd-Ost bringt dich zum Ende der gesamten Abwasserkanäle. Der Weg nach rechts, ganz im Südwesten, führt in Sackgassen und auf Umwege.

Dieses Süd-Ost-Rohrsystem führt Sie zum Boss. Die erste Loch auf das ihr trefft, wird auf der gegenüberliegenden Seite eine riesige Ratte sein, die ihr anlocken könnt, damit sie hinunterfällt. In diesem Loch befindet sich der Feind, der wie Torwächter Gostoc aussieht, bei einer verschlossenen Tür. Die zweite Loch in diesem Rohrsystem führt Sie auf die andere Seite dieser verschlossenen Tür. Ihr könnt sie öffnen, um eine Abkürzung freizuschalten, aber geht stattdessen geradeaus weiter.

Dies führt Sie zu einem Leiter. Die Leiter führt euch zu einem kleinen Raum voller schlafender Kruggegner und einem Metallaufzug zu eurer Rechten. Der Aufzug bringt Sie zum Verlassene Tiefen - Ort der Gnade und dann der Endboss in der Kanalisation, Mohg, Das Omen.

Das Rohrsystem im Südwesten führt in eine Sackgasse und bringt Sie zurück zu den von Kobolden befallenen Rohren. Es ist auch voll von FP- und HP-Skarabäen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.