Nicht alles muss neu gemacht werden

Ich bin der Meinung, dass Spiele nicht neu aufgelegt werden sollten, es sei denn, sie wurden ursprünglich für Systeme entwickelt, die nicht mehr unterstützt werden. Zum Beispiel wurde die PS4 im Jahr 2013 auf den Markt gebracht, dem Jahr, in dem The Last of Us für die PS3 herauskam. Das Spiel wurde im darauffolgenden Jahr für das neue System remastered, was nicht besonders notwendig erschien – und es ist mir ein Rätsel, dass sie nur acht Jahre später ein PS5-Remake gemacht haben, vor allem, wenn die PS4 in nächster Zeit nirgendwo hingehen wird.

Offensichtlich war es eine Geldbeschaffungsmaßnahme, perfekt getimt, um mit der Veröffentlichung der HBO-Adaption des Spiels zusammenzufallen – cleveres Marketing (die Verkäufe schossen in die Höhe, nachdem die Serie ausgestrahlt wurde), aber in meinen Augen trotzdem unnötig. Die meisten Verbesserungen betrafen die Grafik und die KI der NPCs, und realistisch betrachtet, waren selbst die visuellen Verbesserungen kein großer Sprung. Sicher, die PS5 hat viel mehr Saft als ihr Vorgänger, aber wir alle wissen, dass es um das Geld ging, nicht um die Grafik.

Siehe auch :  Abgebrochener Entwickler löscht fast alle Tweets über das Spiel

Was hat ein Remake verdient? Resident Evil 4, anscheinend. Die Kritiken für das Spiel sind gerade erschienen, mit außerordentlich hohen Wertungen mehr oder weniger auf der ganzen Linie. Der Feature-Redakteur Eric Switzer hat es für gamebizz.de rezensiert – obwohl das ursprüngliche Spiel, das für den GameCube entwickelt wurde, weithin als Meisterwerk angesehen wurde, hat das Remake das Beste aus dem Vorhandenen herausgeholt und einen Großteil des Ballasts entfernt, der das Original behinderte. Das Remake wurde 2005 veröffentlicht und erscheint nun 18 Jahre später – dieses Spiel hat definitiv von einer neuen Perspektive profitiert.

Es gibt noch eine Reihe anderer Remakes, die in diesem Jahr erscheinen, aber das ist nicht wirklich überraschend, da Nostalgie-Mining gerade in ist. Viele dieser Remakes werden wahrscheinlich eher Remaster als Reboots sein, wie das kürzlich erschienene Dead Space, aber ich hoffe auf mehr Neuinterpretationen des Quellmaterials wie das Final Fantasy 7 Remake.

Ich vermute, dass der aktuelle Trend zu Videospiel-Remakes stark vom Erfolg von Filmen beeinflusst wird, die dasselbe tun, obwohl es sich dabei eher um Reboots handelt. Spider-Man wurde in den letzten zwei Jahrzehnten mit drei verschiedenen Schauspielern neu verfilmt, oder sogar noch mehr, wenn man Into the Spider-Verse mitzählt. Batman wurde sogar noch häufiger neu erfunden. Der Exorzist wird neu verfilmt, Scream kam letztes Jahr in die Kinos und wird als „Requel“ (teils Reboot, teils Fortsetzung) bezeichnet, Die kleine Meerjungfrau ist der neueste Disney-Film, der live-action gedreht wird, und ich könnte noch mehr erzählen. Die Verbraucher fühlen sich viel wohler mit vertrauten Neuinterpretationen von Dingen, für die sie bereits eine Vorliebe haben, als mit neuen Ideen, die ihnen vielleicht nicht zusagen.

Siehe auch :  Kingdom Hearts-Fans streiten sich darüber, welche Taste der Heilung zugeordnet ist

Ich interessiere mich mehr für neue Ideen als für wiedergekäutes geistiges Eigentum, das bereits halb zu Tode verwendet wurde. Neue Geschichten mit alten Charakteren zu erzählen ist cool, aber selten gut gemacht, weil die Macher das Bedürfnis haben, einer bestehenden Fangemeinde entgegenzukommen. Aber genau diese Fangemeinde ist es, die die Studios dazu bringt, zu populärem geistigem Eigentum zurückzukehren – es ist ein Sicherheitsnetz, das verhindert, dass das, was man macht, völlig in der Bedeutungslosigkeit verschwindet, weil man zumindest eine Handvoll eingefleischter Fans hat, die sehen wollen, wie man das, was sie bereits erlebt haben, auffrischt.

Ich möchte mehr frische Ideen sehen, mehr Everything Everywhere All at Once, mehr Disco Elysium, mehr Kentucky Route Zero, mehr TÁR. Wir müssen nicht immer wieder die gleichen verdammten Spiele sehen, die alle paar Jahre für neue Systeme neu entwickelt werden, während das alte System noch gut funktioniert. Abgesehen davon ist nicht alles eines Remakes würdig – vielleicht werden wir uns endlich damit abfinden, wenn dieser Trend vorbei ist und wir alle unsere Brieftaschen geleert haben, weil wir die Vergangenheit wieder erleben wollen.

Siehe auch :  Fall Guys-Spieler berichten von Server-Problemen nach dem Free-To-Play Relaunch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert