Fünf-Sterne-Review: Spore – Freude verbreiten

Dies ist Teil einer Reihe von Artikeln, in denen wir einen Blick auf Spiele werfen, die herauskamen, bevor gamebizz.de im Jahr 2018 geboren wurde, denen wir aber bei der Überprüfung definitiv fünf Sterne gegeben hätten.

Kannst du dich noch daran erinnern, wie du als Kind ins Museum gegangen bist? Die Schulausflüge, das Gewusel im Bus, die Aufregung, aus der Schule zu kommen. Die Neuheit des Ganzen. Ich erinnere mich, wie meine Eltern mich ins Naturkundemuseum in London mitnahmen, wo das Modell eines Blauwals in der Luft hing, ein Leviathan, der schwerelos über einem schwebte, und mir die Kinnlade herunterfiel.

Ich glaube, der Zweck dieser Wissenschafts- und Naturkundemuseen ist nicht, zu bilden, nicht wirklich. Das wirkliche Lernen findet im Klassenzimmer unter Anleitung eines Lehrers statt. Stattdessen sind diese Ausstellungen von Planeten und Modellen fantastischer Kreaturen für etwas Einfacheres gedacht. Sie sollen inspirieren. Wenn man durch diese halligen Korridore und Hallen geht, hat man das Gefühl, zur Neugierde gedrängt zu werden, und es liegt ein spürbarer Zauber in der Luft.

Siehe auch :  Die bevorstehende Schließung von Final Fantasy Record Keeper ist eine düstere Erinnerung daran, dass nichts auf dem Handy ewig währt

All dies soll Spore, das 2008 von Will Wright, dem Schöpfer von Die Sims, entwickelte Spiel, sowohl verteidigen als auch aufwerten. Um Spore wurde ein großer Hype gemacht. Durch den berühmten Namen, der dahinter steht, wurde es als ein Spiel angepriesen, das die Geschichte des Lebens erzählen würde: von Einzellern bis hin zur Raumfahrt. Wir würden jede Phase spielen, wobei unsere Entscheidungen und Eigenschaften auf die nächste Phase übertragen würden, während wir uns weiterentwickelten. Das hörte sich ehrgeizig und bezaubernd an, mit einem lehrreichen Hauch.

Natürlich konnte das Spiel dem nicht ganz standhalten. Wenn es das täte, könnte es das sagenumwobene Spiel sein, das so gut und so umfassend ist, dass wir nie aufhören würden, es zu spielen (manche sagen, Skyrim habe diese Einzigartigkeit bereits erreicht). Aber Spore hat etwas Magisches an sich. Ich habe es mit meiner kleinen Schwester gespielt, und wir haben beide die erste Phase geliebt, in der man in der Ursuppe herumschwimmt und sich von Nahrungsresten ernährt. Man wächst. Du wirst größer, während du den noch größeren Fischen ausweichst, und im Hintergrund sind die wahren Monster. Doch nach und nach rückt die Kamera diese in den Fokus, während du wächst und dich in die Reihen einreihst. Bald wirst du zu einer Kreatur, die bereit ist, an Land zu gehen.

Siehe auch :  Spider-Man 2 wird das Imperium sein, das die Marvel-Spiele von Insomniac zurückschlägt

Es gibt Aspekte in Spore, die ein Triumph sind, aber ein wenig Verständnis erfordern, um sie voll zu schätzen, wie der Kreaturen-Ersteller. Hier kannst du deine eigene Kreatur erstellen. Es macht großen Spaß, zu entscheiden, wie lang ihre Gliedmaßen sind, wie sperrig sie aussehen und wie sie sich fortbewegen. Aber um das alles so nahtlos, stabil und flexibel hinzubekommen, brauchte es schon etwas Magie in der Programmierabteilung, das verstehe ich.

Ich ziehe die frühen Phasen von Spore den späteren vor. Ein Stamm zu werden ist nicht so fesselnd wie eine Kreatur zu sein, die versucht, in den Ebenen zu überleben, oder einfach in der Suppe mit einem gemütlichen Soundtrack zu schwimmen. Ich hatte nicht ganz die Geduld meiner Schwester, bis zum Raumfahrtteil zu kommen und alles zu beenden. Aber sie hat es geschafft. Und sie hat es immer und immer wieder gespielt. Und oft, wenn ich andere, erwachsenere Dinge zu tun hatte (Dinge, die nichts von dem Zauber haben, den man als Kind bei Museumsbesuchen und beim Ausleben der eigenen Neugier hat), wurde ich wieder in den Verlauf und die Möglichkeiten von Spore hineingezogen.

Siehe auch :  Star Was Jedi: Survivor passt vielleicht nicht auf eine Disc, erfordert einen Download

Der Grund, warum ich denke, dass Spore diese fünf Sterne verdient, ist seine Fähigkeit, etwas von dem Wunder und dem wissenschaftlichen Gefühl zu transportieren, wenn sich Ehrfurcht und Vergnügen mit ein wenig Bildung mischen, damit es sich irgendwie sinnvoller anfühlt. Ich glaube, es ist sogar inspirierend. Und Spore ist ein Spiel, das mir und meiner Schwester so sehr im Gedächtnis geblieben ist, dass ich mich immer noch an seinen evolutionären Zauber erinnern kann, auch wenn es nicht ganz die Nuancen von Darwins Evolutionstheorie erfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert