Final Fantasy XIV: Alles, was Sie über Ul’dah wissen müssen

Alle Spieler von Last Fantasy XIV beginnen ihre Reisen in drei Stadtstaaten: Gridania, Ul’dah und Limsa Lominsa. Jede Stadt hat ihre eigene einzigartige Kultur und ihre eigene Ausgangsgeschichte, aber Spieler, die neugierig auf die Überlieferungen von FFXIV sind oder sich der genug Rollenspiel-Nachbarschaft des Spiels anschließen, werden möglicherweise enttäuscht, um herauszufinden, dass die Informationen über die bemerkenswertesten Orte von FFXIV stattdessen dünn sind.

Welche Details werden verbreitet, später in der Geschichte des Spiels enthüllt oder durch größere, wichtigere Ereignisse in der Geschichte in den Schatten gestellt – nicht sehr zugänglich für Spieler, die die Überlieferung ihrer Persönlichkeit aufbauen möchten, oder? Nachfolgend finden Sie unseren Rückblick auf Ul‘ dah, die Stadt, in der Faustkämpfer, Gladiatoren und Thaumaturgen beginnen.

Geld, Bargeld, Geld

Ul’dah, auch das Juwel der Wüste genannt, ist eine dynamische Stadt im trockenen Thanalan. Die Stadt ist bekannt für ihren Reichtum, ihre Unterhaltung und auch ihre gefühllose Kaufmannskultur, so dass ihr Stadtmotto „Für Münze und auch Land!“

Obwohl das Geschäft und auch das Geld in Ul’dah als geradezu heilige Einrichtungen bewundert werden, neigen Ul’dahn-Verkäufer oft dazu, gegenüber Konkurrenten und Kunden gleichermaßen rücksichtslos zu sein. Jede Person, die in Ul’dah um ihr Geld gerissen wird, wird eher als Stecknadelkopf behandelt und nicht als Zielscheibe, und als solche hat Ul’dah eine Erfolgsgeschichte als Betrügerhöhle gemacht.

Siehe auch :  Skyrim-Fans lieben diese sarkastische Ladebildschirm-Mod

Darüber hinaus weist der Ruf der Stadt für Reichtum und Ressourcen darauf hin, dass viele Tagträumer, Flüchtlinge und zusätzliche Gruppen nach Ul’dah reisen, in der Hoffnung, ein besseres Leben zu entdecken. Trotzdem hat die Stadt während der Dauer von FFXIV eine Flut von Flüchtlingen erlebt, und die Mehrheit der Ul’dah-Bürger hat das Gefühl, dass sie beginnen, die Ressourcen der Stadt zu verlieren.

Die Unsterblichen Flammen sind Ul’dahs wichtigster Militärkörper und das große Geschäft, obwohl die Messingklingen sowohl mit der täglichen Patrouille als auch mit der Friedenssicherung befasst sind. Ul’dah verwendet jedoch auch eine stehende Armee von Söldnern, die sich deutlich von The Never-Ceasing Fires unterscheiden. Die Messingklingen sind außerdem bekanntermaßen korrupt und ineffizient.

Dieses rosa Lalafell benannte Morgenessen

70 Prozent der Bevölkerung der Stadt sind entweder Hyur oder Lalafell. Die Einwohnerzahl der Stadt beträgt 30 Prozent Midlander Hyur, 10 Prozent Highlander Hyur, 40 Prozent Dunesfolk Lalafell, 10 Prozent Hellsguard Roegadyn sowie 10 Prozent andere Rassen.

Siehe auch :  Es gibt immer noch die Chance, ein Jahr PlayStation Plus für 45 US-Dollar zu erhalten

Die Stadt ist vor allem für ihre Textil-, Goldschmiede-, Bergbau- und Alchemiebranche sowie für ihr Kolosseum, ihre Tänzer und den Manderville Gold Dish, eine luxuriöse Genusseinrichtung, bekannt.

Die Ul-Dynastie regiert Ul’dah seit Generationen, ihr Wille wird sicherlich vom Divan ausgeführt, einem Rat von 8 Wesiren, die verschiedene Aspekte der Regierung von Ul’dah verwalten. Doch im Laufe der Jahre nahm die Unterstützung für das Sultanat ab, und mehrere Leute sprachen sich dafür aus, das Ul-Imperium umzukehren und es den reichsten und einflussreichsten Menschen der Stadt zu ermöglichen, das Steuer zu übernehmen. Unterstützer des Sultanats werden Royalisten genannt, während die gegnerische Fraktion Monetaristen genannt wird.

In jüngster Zeit regieren die Monetaristen die Stadt, nicht zuletzt aufgrund der bestehenden Sultana – Nanamo Ul Namos – Mütter und Väter, die während ihrer gesamten Jugend verdächtig verstarben, fast offiziell. Sie werden von einem Team der 6 wohlhabendsten Menschen in Ul’dah, bekannt als Distribute, vertreten. Seine bemerkenswertesten Mitglieder sind Fire General Raubahn, Lolorito Nanarito und Teledji Adeledji, obwohl General Raubahn Nanamo bekanntermaßen treu ist.

Siehe auch :  Wie ein Drache: Infinite Wealth's New Game Plus ist nicht in der Standard Edition

Nanamo selbst ist bekanntermaßen sowohl fürsorglich als auch radikal und schlüpft normalerweise verkleidet, um die Stadt mit eigenen Augen zu sehen. Trotzdem hat sie wenig wirkliche Macht und auch nicht die politische Erfahrung, um tiefgreifende Veränderungen vorzunehmen.

Ein schlechter, deprimierender Hintergrund

Ul’dah stammt aus dem einst großen Belah’dia-Reich, das Macht und Weisheit schätzte. Das Reich teilte sich nach seinem Niedergang direkt in zwei Schwesterstaaten: Ul’dah sowie Sil’dih, wobei Ul’dah kulturell die Macht bevorzugt und Sil’dih die Weisheit bevorzugt.

Ul’dah geriet später in einen wilden Streit mit Sil’dih, woraufhin Ul’dahn-Thaumaturgen ein wunderbares Zombifizierungspulver entwickelten und Sil’dih über Nacht fast eliminierten. Die grundlegende Bevölkerung ist darüber völlig uninformiert, da die Geschichte von Ul’dah lehrt, dass es Sil’dih war, der ihre eigenen Toten in Zombies verwandelte, um den Kampf mit Ul’dah zu gewinnen.

Aber in den letzten Jahren wurden die Ruinen von Sil‘ dih’s tatsächlich ausgegraben, was trotz der Propaganda der Stadt eine Vielzahl interessierter Ul’dahns dazu veranlasste, sie zu erkunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert