The Last of Us-Fans diskutieren, wo sie Teil 3 angesiedelt haben möchten

Die Fans von The Last of Us haben im Moment gut zu tun. TLOU Teil 1 hat dank des anfänglichen Erfolges der TLOU-Fernsehserie von HBO einen massiven Verkaufsanstieg erlebt, und Co-Schöpfer Neil Druckmann hat gesagt, dass ein Teil 3 sehr wohl möglich ist, vorausgesetzt, Naughty Dog kann die richtige Geschichte festhalten. Die Fans haben darüber diskutiert, wo sie den möglichen dritten Teil gerne angesiedelt sehen würden.

Spoiler voraus, natürlich.

Als wir Abby und Ellie das letzte Mal gesehen haben, waren beide nicht mehr ganz auf der Höhe. Abby und Lev waren von Sklavenhändlern gefangen gehalten worden, wobei Abby viel von ihrer muskulösen Gestalt verloren hatte. Sie und Ellie hatten eine trostlose Auseinandersetzung in der Brandung und Ellie verlor einige Finger, so dass sie nicht mehr Gitarre spielen konnte.

Die beiden trennen sich, wobei Lev und Abby scheinbar zusammenbleiben und Ellie allein bleibt. Es scheint also, dass die natürliche Wahl für die Protagonisten von Teil 3 Abby und Lev wäre, zumal Druckmann eine Geschichte über die Liebe will.

Siehe auch :  Ja, Sie können im Microsoft Flight Simulator über Disney World fliegen

Das erste Ziel, das auf ResetEra ist der amerikanische Südwesten, wie Vegas oder New Mexico. „Etwas wirklich Wüstenhaftes“, schreibt LastNac. Wir haben bisher hauptsächlich die Ostküste und den Mittleren Westen gesehen, also wäre ein Wechsel zu einer öderen Landschaft interessant und würde neue Überlebensherausforderungen bieten.

Los Angeles und San Fransico, wo wir Abby und Lev verlassen haben, werden ebenfalls angesprochen. Andere wollen in die entgegengesetzte Richtung gehen, zurück nach Washington D.C., um zu sehen, was von der US-Regierung und dem Militär übrig geblieben ist.

Die Idee mit der Wüste scheint den Leuten aber wirklich zu gefallen. Zebesian-X schrieb: „Wir brauchen eine Wüste. Macht es wie in Jak 3 und gebt Ellie einen Dünenbuggy.“ Das wäre die perfekte Kulisse für ein paar Jak-Referenzen, wir hatten ja schon eine in Teil 2.

Andere wünschen sich, dass die Serie etwas weiter in die Ferne geht und sich entweder nach Mexiko oder Kanada wagt. Es wäre interessant zu sehen, wie andere Länder von dem Ausbruch betroffen sind, aber um die Charaktere auf dem Boden der Tatsachen zu halten, ist es wahrscheinlich, dass wir einen Ort sehen, der etwas näher an ihrem Zuhause liegt.

Siehe auch :  David Firth, der Schöpfer von Salatfingern, wurde aus Wikipedia gelöscht, nachdem er als "nicht bedeutend genug" eingestuft wurde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert