Rebecca von Cyberpunk Edgerunners unterstreicht die bizarre Obsession von Anime mit minderjährigen Charakteren

Cyberpunk Edgerunners war sowohl für Workshop Trigger als auch für CD Projekt Red ein großer Erfolg. Die Zeichentrickserie hat im Alleingang die Leidenschaft für das polarisierende Rollenspiel in einer Weise neu entfacht, wie es nicht einmal ein Next-Gen-Upgrade schaffen könnte. Gamer geben dem Spiel eine zweite Chance, während Neulinge es zum ersten Mal entdecken, nachdem sie sich in die Erfahrungen von David Martinez verliebt haben. Es ist ein würdiges Comeback, und ich bin absolut begeistert davon.

Ich habe in der vergangenen Woche fast 20 Stunden in Evening City verbracht und damit meinen ersten Durchgang begonnen, seit ich das Videospiel im Jahr 2020 unter die Lupe genommen habe. Ich stürze mich zum ersten Mal in so viele Nebenquests und habe mir vorgenommen, mir auf den dystopischen Straßen Zeit zu lassen, anstatt mit der Hauptgeschichte zu rasen, um ein Embargo zu erfüllen. Abgesehen von den Mängeln habe ich viel Spaß, und auch der Kontext der Edgerunners zieht mich nur noch mehr an. Ich verstehe, dass frühere Ereignisse mit Persönlichkeiten, die ich mag, auf diesen Straßen stattfanden, lange bevor die Legende von V begann, und wie genau ihre Spuren auf winzige, aber raffinierte Weise hinterlassen wurden. Diese gegenseitige Befruchtung wirkt Wunder für Cyberpunk 2077.

Edgerunners ist jedoch extrem anime und sieht Workshop Trigger nicht bei der Lösung dieses bestehenden Universums zurückhalten. Es erreicht zweifellos nie den Geist von Promare oder Eliminate La Eliminate, aber es verbiegt unsere Vorstellung von Evening City und füllt sie mit Persönlichkeiten, die weit über das hinausgehen, was diese Welt seit ihren Anfängen eigentlich ausmacht. Dennoch fühlt sich der Film bodenständig und überzeugend an, wenn auch mit einigen Anime-Archetypen, die sich in den Augen westlicher Zielgruppen viel deplatzierter anfühlen, als sie es normalerweise tun. Der Anime beherbergt sowohl die besten Animationen, die wir je gesehen haben, als auch Punkte, die so schlecht sind, dass ich sie hier nicht aufzählen möchte.

Blutige Gewalt und überflüssige Nacktheit sind schön und gut, vor allem an einem Ort wie Night City, wo solche Dinge schon so normal sind. Wir erwarten sie in Edgerunners, und auch ihre Sichtbarkeit ist praktisch bequem, da die ersten paar Episoden sich damit begnügen, einen weiteren Blick auf bekannte Schauplätze zu werfen und eine ziemlich breite Ensemble-Besetzung aufzubauen. Trigger ist auch für solche Exzesse bekannt, sei es die befreiende Technik der weiblichen Sexualität in Panty & Stocking oder die phantastische Erotik, die Eliminate La Kill mehr als genug betont.

Siehe auch :  Final Fantasy 14 hat den Heimatwelt-Transfer wieder eingeschaltet

Es gibt auch Charakter-Archetypen, die so viele bedeutende Anime gerne aufgreifen. Die Tsunderes, die Lolis, die Yanderes, der Kindheitsfreund, der schwer fassbare Schwarm und andere, die ich hier nicht aufzählen will. Ihre Anwesenheit ist unabdingbar, sowohl um das Publikum, das sich zu diesen Persönlichkeiten hingezogen fühlt, anzulocken, als auch um die mögliche Bandbreite an Waren zu erhöhen, die eine Chance haben, aus dem Erfolg der Minen hervorzugehen. Als jemand, der jahrelang Anime gesehen hat und auch mit diesen Vierteln in Verbindung gebracht wird, ist nichts davon unerwartet, ebenso wenig wie die Diskussion um Rebecca und ihren fragwürdigen Loli-Look.

Zur Erläuterung: Ein Loli ist eine kindliche weibliche Persönlichkeit, die in Anime oder Manga vorkommt. Sie sind nicht ständig minderjährig - das sind sie in der Tat selten - aber sie sind so gestaltet, dass sie in ihrer Figur wie ein Mädchen aussehen, während sie normalerweise eine Perspektive haben, die weit über ihr Alter hinausgeht. Ich kann mir viele Beispiele aus fantastischen Programmen vorstellen, die heruntergezogen werden, weil sie aus dem einen oder anderen Grund dazu verpflichtet sind, dieses ekelhafte Stück Fanservice anzubieten. Ansonsten hervorragende Charaktere werden durch die Tatsache, dass sie einem Kleinkind ähneln, aber in Wirklichkeit ein 9.000 Jahre alter Drache sind oder von einem anderen Planeten stammen, oder durch eine andere unsinnige Erklärung verunstaltet, was darauf hindeutet, dass das Programm es für in Ordnung hält, sie in jeder zweiten Szene zu sexualisieren, auch wenn sie ein kindliches Leben mit Aktivitäten wie der Grundschule führen. Das ist wirklich ekelhaft.

Nach der Veröffentlichung des Programms stellte sich heraus, dass CDPR anfangs wirklich Einwände gegen Rebeccas Design hatte, mit dem Hinweis, dass Lolis in Night City nicht existieren und sie daher sicherlich fehl am Platz wirken würde. Studio Trigger drängte darauf, dass sie bleibt. Ich bin nicht erstaunt, dass es in allem widerstanden hat, und auch Rebecca gehört schnell zu den besten Persönlichkeiten des Programms, aber ihr Stil, der unbefleckt bleibt, hat tatsächlich dazu geführt, dass faule Ecken des Netzes entschieden haben, dass die plötzliche Genehmigung, eine Persönlichkeit, die so gemacht wurde, dass sie minderjährig aussieht, sexuell einzubringen, ein Grund für ein Ereignis ist.

Siehe auch :  Das nächste Spiel von TinyBuild ist eine Tech-Business-Management-Sim (und es ist jetzt verfügbar)

Entschuldigt mich, wenn ich euch das FBI auf den Hals hetze, denn diese Sichtweise macht aus einer positiven Komponente des Programms etwas, für das man sich schämen muss. Ein Zeichen dafür, dass Anime tatsächlich gescheitert ist und vielleicht niemals wachsen wird. Man kann sagen, dass es eine kulturelle Sache ist, aber Edgerunners ist eine Anpassung eines westlichen Wohnhauses, von dem sowohl CD Projekt Red als auch Workshop Trigger erkannten, dass es von einem weltweiten Publikum gesehen werden würde, und auch diese Klischees würden sicherlich mehr Aufmerksamkeit erregen als je zuvor, wenn sie gegen ein bestehendes Universum gehalten werden. Das ist genau das, was passiert ist, und ich bin in keiner Weise schockiert, und auch Rebeccas Stil wäre kein Thema, wenn dies nicht angesprochen worden wäre.

Ich denke, dass die Behauptung, kleinere und zierliche Frauen würden in dieser Dystopie überhaupt nicht existieren, unzutreffend ist, aber Rebecca lehnt sich nicht ständig mit guten Absichten an diese hohen Qualitäten an. In ihrer Eröffnungsszene geht sie nur in Unterwäsche an eine Tür und hält unserem Helden eine Waffe an den Kopf, während ihr überdrehter Charakter im Vordergrund steht. Man erwartet von uns, dass wir ihre Nummer begutachten, bevor wir irgendetwas über sie wissen, wobei wir ihre geringe Körpergröße, ihre flache Brust und ihre unreife Figur für bare Münze nehmen, als ob das etwas wäre, das man bewundern müsste.

Kleine Dialogfetzen und weitere Fragen zur Persönlichkeitsentwicklung machen sie zu einem reifen Individuum mit der Fähigkeit zur Gewalt und zur individuellen Selbstbetrachtung. Sie ist nicht minderjährig, und auch sonst ist niemand von den Hauptdarstellern minderjährig, aber Rebecca ist die einzige, deren Präsenz so montiert ist, dass sie wie ein Mädchen wirkt, und zwar auf eine Weise, die mir unter die Haut geht. Ich kenne viele Frauen in der realen Welt, die Rebeccas Körperbau haben, und es ist großartig zu sehen, wie das in einem Programm wie Edgerunners zum Ausdruck kommt, aber bestimmte Anhänger setzen sich jetzt für die Tatsache ein, dass Studio Trigger ihnen die Erlaubnis gegeben hat, es mit einem attraktiven Kind zu treiben. Wie kann man das nicht vermasseln?

Rebecca ist ein charmanter, fähiger und vollendeter Charakter, aber heute dreht sich alles um ihre Loli-Identifikation und darum, wie deplatziert sie im Universum von Cyberpunk 2077 ist. Ihre einzige Kleidung ist ein ausgebeulter Mantel, was darauf hindeutet, dass die Kamera häufig auf ihren Hintern schaut oder einen ungehinderten Blick auf ihren Oberkörper und ihre Oberschenkel bietet. Dies ist ein zeitloser Workshop Trigger, und auch Charaktere wie Lucy und Kiwi unterziehen sich in den zehn Episoden von Edgerunners genau der gleichen Vollfrontaltherapie. Dies ist kein spezielles Problem eines einzelnen Studios, sondern ein systemisches Problem mit dem Werkzeug und der Art und Weise, wie es seit Jahrzehnten dazu gekommen ist, sich auf sexuelle Archetypen als Mittel zum Zweck zu verlassen. Ihre Existenz ist notwendig, oder sie haben sich so sehr in dem verankert, was Anime und Manga ausmacht, dass es als Sakrileg angesehen wird, sie wegzunehmen.

Siehe auch :  Fortnite-Spieler fordern Geld aus der angeblichen Black Panther-Haut, um an Wohltätigkeitsorganisationen zu gehen

Die gleichen Kreise, die die Sichtbarkeit von Rebecca als reinrassiges Loli feiern, sind die gleichen, die den Designern von Videospielen vorwerfen, sie seien Groomer, wenn ein Transgender-Charakter eingeführt wird oder wenn eine gleichgeschlechtliche Liebe, die sich nicht auf das männliche Aussehen konzentriert, in den Vordergrund gestellt wird. Jeder treibt eine liberale Agenda voran, bis ein Programm zu den eigenen Vorstellungen passt. Ich kann diese Leute nicht schützen und möchte auch nicht mit ihnen in Verbindung gebracht werden, und wenn ich plötzlich Edgerunners anbetet, weil es nicht einen nicht existierenden Druck anbetet, dann möchte ich auch das nicht mehr.

Rebecca verdient so viel besser, und ist eine häufige intensiven Punkt unter Edgerunners 'stark Erzählung, aber ihr Wesen montiert und als ein sexuelles Dinge am wichtigsten Methoden diese stärkeren Qualitäten sind zu Gunsten der Unterdrückung eines Archetyps, die nicht in anders als lästig überprüft werden kann links.

Sich zu kleineren Frauen hingezogen zu fühlen, ist nicht von Natur aus negativ, aber die Ähnlichkeit dieser Persönlichkeit mit einem echten Jungen wird als globales Positivum gefeiert, und das entfernt jede Art von gutem Ruf, den diese Debatte vielleicht gehabt haben könnte. Man kann mich beschimpfen und behaupten, dass sie nicht echt ist und es sich nur um eine Illustration handelt oder was auch immer, aber man unterstützt immer noch die Anwesenheit eines Sexobjekts, das wie ein Kind aussehen soll, und das ist ein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.