10 beste Horrorspiel-Protagonisten

Wenn es um Videospielprotagonisten geht, haben es die Stars des Horrorgenres vielleicht am schwersten von allen, da sie in schreckliche Szenarien versetzt werden. Egal, ob sie mit einem Virusausbruch konfrontiert werden oder mit ihren eigenen inneren Dämonen kämpfen müssen, diese Horrorspiel-Protagonisten haben bewiesen, dass sie das Zeug dazu haben, sich durchzusetzen und am Ende zu gewinnen.

Das Horrorgenre hat einen wichtigen Platz in der Geschichte der Videospiele, und diese Protagonisten haben einen großen Anteil daran, dass ihre jeweiligen Spiele so gut aufgenommen wurden. Sie haben die Kraft, sich ihren Gegnern zu stellen, und sorgen dafür, dass ihre Spiele trotz der düsteren Themen, die sie behandeln, unterhaltsam bleiben.

10 Schief gelaufenes Wiedersehen: Sam Giddings (Until Dawn)

Obwohl Sam Giddings eine von acht Protagonisten in Until Dawn ist, ist sie eine der ersten Figuren, die man nach dem Prolog kennenlernt, und spielt eine große Rolle in der Geschichte des Spiels. Sam, die im Spiel als fleißig und abenteuerlustig beschrieben wird, erhält eine Einladung, in die Lodge zurückzukehren, nachdem ihre beste Freundin ein Jahr zuvor vermutlich gestorben ist.

Nachdem die Dinge in der Hütte aus dem Ruder laufen, ist Sam die Vernünftigste in der Gruppe, die sich aus dem Drama heraushält und ihren Freunden auf dem Höhepunkt der Spielgeschichte hilft. Hayden Panettiere hat diese Figur gut gespielt, so dass Sam eine der sympathischsten Figuren des Spiels ist.

9 Stell dich der Vergangenheit: Fang Ray Shin (Inhaftierung)

Detention wurde 2017 veröffentlicht und tritt in die Fußstapfen von Spielen wie Silent Hill 2, die den Schwerpunkt auf die psychologischen Kämpfe ihrer Charaktere legen, um ihren Horror zu demonstrieren. Das Spiel spielt in Taiwan während des Kriegsrechts in den 1960er Jahren und begleitet die Studentin Fang Ray Shin, die sich ihrer schwierigen Vergangenheit stellt.

In einer fegefeuerähnlichen Umgebung muss sich Ray den Fehlern ihrer Vergangenheit und ihren Schuldgefühlen stellen, weil sie dem Ausbilder Bai von der Leseliste des Buchclubs erzählt hat. Das Spiel führt auf hervorragende Weise durch Rays Vergangenheit und schildert ihre Handlungen auf eine Art und Weise, die sie nicht zum Schurken macht, sondern die Schrecken zeigt, denen die Menschen in dieser Zeit ausgesetzt waren.

Siehe auch :  Cyberpunk 2077: 10 Gründe, warum Cyberpunk immer noch wichtig ist

8 Füllen Sie Ihre Batterien auf: Miles Upshur (Outlast)

Miles Upshur ist der Protagonist des Spiels Outlast aus dem Jahr 2013. Er ist ein Enthüllungsjournalist, der nach einem anonymen Hinweis die seltsamen Vorkommnisse im Mount Massive Asylum untersucht. Im Gegensatz zu vielen anderen Protagonisten in Horrorspielen will Miles unbedingt aus der Anstalt fliehen, nachdem er den Patienten begegnet ist. Sein Hauptziel ist es, den Ort zu verlassen, anstatt ihn weiter zu erkunden.

Es ist erfrischend, ein Horrorspiel aus der Sicht von jemandem zu spielen, der realistischer auf das reagiert, was um ihn herum passiert, und du wirst auf der Suche nach einem Ausweg definitiv auf derselben Seite stehen wie er.

7 Der unglückliche Ingenieur: Isaac Clarke (Dead Space)

In Dead Space ist Isaac Clarke ein Horrorspiel-Protagonist, mit dem man nicht tauschen möchte. Nachdem er zu einem Bergbauschiff gereist ist, um Reparaturen durchzuführen und nach seiner Freundin Nicole zu suchen, entdeckt er, dass die Besatzungsmitglieder des Schiffes getötet wurden und nun schrecklich mutiert sind. Isaac hatte das Pech, aus heiterem Himmel in diese schrecklichen Szenen hineingeraten zu sein, und ist im Grunde ein ganz normaler Ingenieur.

Obwohl er Nicole nicht retten kann, hält Isaac an seinen Werten fest und kämpft gegen die Necromorphs, nicht nur um zu überleben, sondern auch um die Menschheit zu retten. Seine unerschütterliche Entschlossenheit und Loyalität machen ihn zu einem der besten Protagonisten, die es bisher in Horrorspielen gab.

6 Ein Horrorspiel von jurassischen Ausmaßen: Regina (Dino Crisis)

Diese ikonische rothaarige Protagonistin ist die Hauptfigur von Dino Crisis, einem Spiel, das von Capcom entwickelt wurde, die für Resident Evil bekannt sind. Obwohl das Spiel viele Gemeinsamkeiten mit der Resident Evil-Reihe aufweist, ist das Spielprinzip völlig einzigartig. Es geht darum, dass Sie gegen Dinosaurier kämpfen, die aus ihrer ursprünglichen Zeit vertrieben worden sind.

Siehe auch :  10 vergessene Videospiel-Maskottchen

Obwohl sie eine sarkastische Einstellung hat und sich während ihrer Missionen oft unnahbar verhält, wächst Regina in der Sorge um ihre Teamkameraden und zeigt ihren Mut, wenn sie den furchterregenden Dinosauriern gegenübersteht.

5 Das Kraftpaket: Aya Brea (Parasite Eve)

Das unterschätzte Spiel Parasite Eve von Square aus dem Jahr 1998 verbindet auf brillante Weise RPG- und Survival-Horror-Elemente zu einem wirklich unvergesslichen Hybrid-Erlebnis. Schon in der denkwürdigen Eröffnungsszene, in der das Publikum einer Opernaufführung spontan in Flammen aufgeht, weiß man, dass man sich auf etwas Besonderes einlässt. Die Protagonistin, Aya Brea, ist da keine Ausnahme.

Als NYPD-Beamtin kämpft Aya mutig, um Eve aufzuhalten, nachdem sie ihren Angriff im Opernhaus überlebt und übermenschliche Fähigkeiten erlangt hat. Sie verdient es, dass man sich an sie als eine der besten weiblichen Protagonistinnen erinnert, nicht nur im Horrorbereich, sondern in der gesamten Spielebranche.

4 Schwere Schreibblockade: Alan Wake (Alan Wake)

Alan, der titelgebende Protagonist von Alan Wake, ist ein mit einer Schreibblockade kämpfender Bestsellerautor, der auf Anraten seiner Frau nach Bright Falls reist. Alan stellt bald fest, dass die Stadt Bright Falls unter dem Einfluss einer mysteriösen Präsenz steht, als seine Frau von einer unsichtbaren Kraft in den See gezogen wird.

Die ausgezeichneten Dialoge des Spiels tragen dazu bei, Alans Charakter noch mehr zu beleben, und Sie werden von der Möglichkeit, die Wahrheit hinter der Stadt und Alan selbst zu entdecken, gefesselt sein. Alans komplexer Charakter ist ein Teil dessen, was dieses unglaubliche Spiel so fesselnd macht.

3 Gut geschrieben und vielschichtig: James Sunderland (Silent Hill 2)

Silent Hill 2 ist vielleicht der am meisten verehrte Teil der Serie, weil er in den psychologischen Horror eintaucht. Der Protagonist des Spiels, James Sunderland, ist vielleicht nicht die sympathischste Figur, aber das Spiel schildert seine Probleme auf effektive Weise. Das macht die Enthüllung, dass er seine todkranke Frau getötet hat, umso eindringlicher, da er echte Schuldgefühle für seine Tat empfindet.

Siehe auch :  Bug Fables: 10 Profi-Tipps, die Sie über den Kampf wissen müssen

James' Weg, die Verantwortung für seine Taten zu übernehmen, ist einer der ergreifendsten Handlungsstränge in der Geschichte der Horrorspiele und einer der Gründe, warum dieses Spiel immer noch zu den beliebtesten seines Genres zählt.

2 Wo gehen denn alle hin? Bingo: Leon S. Kennedy (Resident Evil)

Die Resident Evil-Reihe beherbergt eine ganze Reihe brillanter Protagonisten, allen voran Leon S. Kennedy, der bei den Fans durch seine Auftritte in vielen der ikonischsten Teile der Serie bekannt geworden ist. Leon wurde zum ersten Mal im Spiel Resident Evil 2 aus dem Jahr 1998 vorgestellt, als er den schlimmsten ersten Tag in einem neuen Job überhaupt hatte.

Seit seinem Debüt als Polizeianfänger hat Leon einen langen Weg hinter sich. In Resident Evil 4 bekam er die Chance, der einzige Protagonist zu sein. Er reiste in das abgelegene Dorf Ganado, um die Tochter des Präsidenten vor dem Kult der Los Iluminados zu retten. Leons Einzeiler sind ein Teil dessen, was das Spiel so unterhaltsam macht und es bei den Fans zu einem beliebten Teil der Serie macht.

1 Die nächste Generation: Heather Mason (Silent Hill 3)

Silent Hill 3 spielt 17 Jahre nach dem ursprünglichen Silent Hill und folgt Heather Mason, der Reinkarnation von Alessa Gillespie und Cheryl Mason, die nach Silent Hill reist, um sich an Claudia Wolf zu rächen, die den Tod ihres Vaters verursacht hat. Schließlich entdeckt Heather ihre wahre Identität und hält Claudia auf, indem sie den Gott ihrer Sekte zerstört.

Heather Morris hat diese ikonische Protagonistin großartig verkörpert, und dank ihrer Darstellung fällt es leicht, sich in Heathers Kämpfe als Teenager hineinzuversetzen. Es ist auch rührend, die Beziehung zwischen Heather und ihrem Vater Harry Mason, dem Protagonisten des ersten Titels der Reihe, zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.