Fallout 2D stellt das klassische Rollenspiel als Shooter neu dar

Die klassischen Fallout-Spiele sind ein anerzogener Geschmack – das heißt, wenn du sie nicht magst, solltest du auf den Geschmack kommen. Ha. Aber im Ernst: Auch wenn sich das moderne Publikum mit dem alten isometrischen RPG-Design schwer tut, haben sich diese Klassiker eine starke Anhängerschaft bewahrt – und sogar eine eigene Modding-Szene.

Die neueste Fankreation, die für Aufsehen sorgt, ist Fallout 2D – ein Remake, das das Genre des Spiels völlig verändert. Wie auf Reddit zu lesen ist, hat ein Fan das klassische Fallout als 2D-Shooter neu erfunden, um die Geschichte des Auserwählten auf eine neue Art und Weise zu spielen.

Im neuesten Clip des Projekts zeigt Reddit-Benutzer MaxRocker eine neu gestaltete Version der Vault 15-Quest in Fallout 2. Dieses Mal nutzt der Auserwählte nicht den rundenbasierten Kampf des Spiels, um sich durch die Feinde zu kämpfen, sondern schießt sie in Echtzeit ab.

In einem früheren Clip ist zu sehen, wie der Spieler durch eine Höhle rennt und Radroaches ausschaltet. Die Modelle, Texturen und Animationen wurden für diese neue Perspektive angepasst, und es funktioniert nahtlos.

Siehe auch :  Borderlands 4 könnte in Schwierigkeiten sein

Auf dem YouTube-Kanal des Entwicklers gibt es längere Gameplay-Vorschauen, allerdings auf Russisch. Daraus können wir ersehen, dass Fallout 2D sogar Jump’n’Run-Elemente enthält, vielleicht ähnlich wie bei Metroidvania-Titeln. Wir können auch sehen, dass das Spiel die gleiche Beute wie das Original-RPG hat und Sie interessante Punkte in der Gruft untersuchen können. Und natürlich ist der lächerlich atmosphärische Soundtrack immer noch intakt – es gibt überhaupt keinen Grund, ihn zu aktualisieren.

Es ist nicht klar, wann dieses Fan-Spiel für die Öffentlichkeit verfügbar sein wird, aber hoffentlich bekommen wir es irgendwann in die Finger. Ich meine, es ist ja nicht so, dass Bethesda irgendetwas mit dem klassischen Fallout macht, also drücken wir die Daumen, dass es nicht den Zorn der Urheberrechtsinhaber auf sich zieht. Vor allem, da es sich bei dem Spiel anscheinend um ein leidenschaftliches Projekt handelt, bei dem der Schöpfer anscheinend nicht von der Veröffentlichung profitiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert