Doom Eternal Nintendo Switch Review: Ripping & Tearing On-The-Go

Mein Neffe ist ein großer Anhänger der Realität, die ich im Gaming-Bereich betreibe, was darauf hindeutet, dass er auch ständig überrascht ist, wenn ich nicht ein Videospiel spiele, bei dem er All-In spielt. Doom Eternal ist eines dieser Spiele. Tatsächlich ist Doom Eternal vielleicht nur sein Lieblingsvideospiel für die Ewigkeit. Dies sollte nicht überraschen, wenn man bedenkt, dass dies ein Kind ist, das zweistellige komplette Durchspiele von Ruin (2016) auf dem Buckel hat.

Es ist nicht so, dass ich nie Ruin Eternal spielen wollte, es ist einfach kein Franchise, über das ich total begeistert bin. Gewiss, das Zerreißen und Zerreißen mit Feinden macht Spaß und ist schwierig, aber es hat für mich einfach nie ins Schwarze getroffen. Das heißt, ich verfügen über soll Doom Eternal spielen, vor allem für seinen Multiplayer-Modus, der sehr lustig aussieht.

Dieser Moment kam zuletzt letzte Woche, als ich die Gelegenheit hatte, mit der kürzlich eingeführten Nintendo Switch-Variante des Spiels zu spielen. Ich kann nicht sagen, dass Nintendo Switch over das optimale System ist, um Ruin Eternal zu spielen, aber es hat mein Verlangen geschärft, um endlich den Abzug zu drücken, sobald es für PS5 gestartet wird.

Anstatt mit allem zu sprechen, was Ruin Eternal verwenden muss – mein Kollege Eric Switzer hat das derzeit wirklich hervorragend gemacht -, werde ich im Allgemeinen über meine Erfahrungen beim Spielen des Spiels auf Nintendo Change sprechen, insbesondere im tragbaren Modus. Sicherlich ist die Möglichkeit, unterwegs sowohl zu reißen als auch zu reißen, einer der verlockendsten Faktoren beim Switch-Over-Port, was in Ordnung ist, wenn dies der einzige Grund ist, warum Sie sich dafür entscheiden. Oder es gibt einfach nicht wirklich viele Faktoren, die darauf hindeuten, dass Sie es bei Switch over wählen, im Gegensatz zu einem zusätzlichen, besonders effektiven System.

In erster Linie ist es offensichtlich, dass Ruin Eternal ein großartiger FPS mit übertriebenen Kill-Animationen und auch verschiedenen anderen beeindruckenden Szenen ist. Es ist auch kein Geheimnis, dass Change-Ports normalerweise nur aufgrund der technischen Einschränkungen der mobilen Konsole von Nintendo im Gegensatz zu Computern, Xbox und PlayStation mit abgeschwächten Grafiken ausgestattet sind. Wenn Sie sich bereit erklären, dieses Opfer zu bringen, dann fantastisch. Sie werden es wahrscheinlich zu schätzen wissen. Wenn Ihr Ziel jedoch darin besteht, das gesamte visuelle Erlebnis zu genießen, warum greifen Sie Doom Eternal nicht auf einer viel effektiveren Plattform zu?

Daher ist das Lesen auf dem Bildschirm des Switch aufgrund des geringen Textes äußerst schwierig. Diese Sorge wird natürlich beim Spielen im angedockten Modus reduziert, aber die Menge an Augenbelastung, die beim Versuch auftritt, die Menüs oder Texte im Spiel zu lesen, ist eine große Abschreckung.

Die Steuerung von Ruin Eternal fühlt sich so benutzerfreundlich an wie bei jedem anderen Ego-Shooter. Sie fühlen sich jedoch lockerer an als das, was ich sicherlich auf einem DualShock 4-Controller wirklich erwarten würde. Ich gehe nicht davon aus, dass das Videospiel selbst daran schuld ist. Ich finde die Reaktionsfähigkeit der Joy-Con-Controller immer etwas wackelig. Das ist peinlich, vorausgesetzt, das strenge Kontrollsystem, das für ein Videospiel wie dieses erforderlich ist.

Abgesehen vom Tutorial hatte ich noch nicht die Möglichkeit, einen Online-Multiplayer-Anzug zu spielen, der einem Ruin Killer gegen 2 spielergesteuerte Teufel entspricht. Ich gehe davon aus, dass dies auf eine kleine Spielerbasis zurückzuführen ist – ich habe mich tatsächlich an Lobbys vor dem Spiel angeschlossen, nur um mich selbst oder eine weitere Spielerauszeit zu haben, die uns aus der Sitzung wirft. Ich hoffe, dass ich eher früher als später in die Multiplayer-Battle Royal eintauchen kann.

Ich erkenne, dass ich eigentlich nur die unteren Komponenten der Ruin Eternal Experience on Change berührt habe. Panic Button hat jedoch Anspruch auf wichtige Requisiten, um ein so intensives und grafisch anspruchsvolles Videospiel herunterzuwählen, um die mobile Konsole verwenden zu können. In das winzige Gerät ist viel gepackt und auch trotz der oben genannten Bedenken sorgt es immer noch irgendwie für die Funktion. Die Plattform-Automechanik macht Spaß. Die hautnahen und persönlichen Tötungen sind erfreulich zu sehen. Wenn Sie in den kleinen Touchscreen eintauchen können, fühlen Sie sich wie ein Teil der sehr chaotischen Welt, die sich um Sie herum abnutzt. Trotz der technischen Einschränkungen des Nintendo Switch hat Panic Button noch einen weiteren erfolgreichen Change-Port hervorgebracht.

Der Vorschlag von Ruin Eternal auf Nintendo Switch läuft unweigerlich auf zwei Aspekte hinaus: Die Änderung ist das einzige PC-Spielsystem, das Sie haben, und / oder Sie planen, das Spiel fast ausschließlich unterwegs zu spielen. Ehrlich gesagt ist Ruin Eternal für einen Nintendo Switch-Over-Titel solide. Es scheint nur ein Videospiel zu sein, das die Vorteile nutzt, auf einem effektiveren System gespielt zu werden.

Für diese Evaluierung wurde gamebizz.de eine Switch-Over-Kopie von Ruin Eternal zur Verfügung gestellt. Doom Eternal ist derzeit für PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One, PlayStation 5, Xbox Series X und Series S, COMPUTER und Google Stadia verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.