Entwickler von The Last of Us Part 1 sagt, es sei kein "Cash Grab"

Die Hauptankündigung von Naughty Pet, dass es The Last of Us neu auflegt, kam mit dem Abschluss des Sommersaison-Videospielfestes im letzten Monat, obwohl der Schock in Anbetracht der Tatsache, dass die Informationen bereits am Tag vor der Übertragung der Gelegenheit durchgesickert waren, entfernt wurde. Aber seit The Last People Component 1 der Welt bekannt wurde, hat es unzählige Meinungen beeinflusst.

Seitdem brodelt der Diskurs, und auch wir hier auf gamebizz.de haben durchaus unterschiedliche Vorstellungen von dem Remake. In den sozialen Medien und auch anderswo wird das Remake von einigen Seiten sogar als "Geldschneiderei" bezeichnet. Dies hat einen der Entwickler des Spiels zu einer Antwort veranlasst (vielen Dank GamingBible ).

Robert Morrison ist ein Entwickler und Animator, der bereits an einigen hochrangigen Titeln wie God of War und Citizen Wickedness 7: Biohazard mitgewirkt hat und auch am Remaster beteiligt ist. Er hat auf seinem Twitter-Account einen Schutz für das Remake von The Last of Us Part 1 veröffentlicht. "In der Tat ist es die am gründlichsten gebaute und auch handwerkliche Aufgabe, die ich tatsächlich jemals zuvor gesehen oder gehört habe in meinem gesamten Beruf", schrieb er. "Das höchste Maß an Behandlung und auch Fokus zum Detail, das möglich ist."

Siehe auch :  Wie Mikolai Stroinski und Garry Schyman eine bezaubernde Partitur für Metamorphosis schufen

In Anbetracht des Umfangs der Spiele, an denen Morrison bisher beteiligt war, ist das eine absolut übertriebene Beschreibung, denn er bezeichnet The Last People Component 1 als eine der präzisesten Aufgaben, mit denen er in seinem ganzen Beruf zu tun hatte.

Dieses Feedback wird also höchstwahrscheinlich die ohnehin schon recht hohen Annahmen über das, was Naughty Pet mit diesem Remake bieten wird, noch steigern, wenn man bedenkt, dass das Videospiel derzeit vom PS3-Original für die PS4 remastered wurde.

Zusätzlich zu diesem neuen Leckerbissen, der zweifellos subjektiv ist, haben wir außerdem erfahren, dass die Datengröße von The Last of Us Part 1 bei etwa 79 GB liegen wird, was fast doppelt so groß ist wie die von The Last of Us Remastered für die PS4. Außerdem wird es ein Vollpreis-Release sein, was unser Lead-Inclusive-Redakteur Jade King widerlegt hat.