Splatoon ist viel zu gut für Nintendo

Ich hatte mich darauf vorbereitet, über Tableturf Fight zu schwärmen, das Sammelkarten-Videospiel, das nächsten Monat zusammen mit Splatoon 3 erscheint und das in gewisser Weise so aussieht, als wäre es speziell für mich gemacht worden (und möglicherweise auch nur für mich), aber als ich mir diese Woche die Splatoon 3 Straight hat mich einfach aus den Socken gehauen. Verstehen Sie mich nicht falsch, es ist wunderbar und ich kann nicht warten, um in Splatsville zu springen und beginnen, die Lage zu stümperhaft, aber es erinnerte mich auch daran, wie schrecklich Splatoon ist auf der Switch über weggeworfen werden. Es steckt viel zu viel Potenzial in dieser Sammlung, als dass es durch schlechte Netzwerkfunktionen, archaische Monetarisierung und einen kompletten Mangel an dauerhafter Unterstützung abgewürgt wird. Splatoon hat einen Anspruch auf etwas viel Besseres als Nintendo.

Wenn ich über Online-Lösungsspiele spreche, befinde ich mich normalerweise in einer Schutzposition. Die Marktveränderung in Richtung Games-as-a-Service-Designs hat verständlicherweise viele Menschen auf die Palme gebracht, und zu viele Videospiele haben tatsächlich nicht alle Versprechen gehalten. Die Befürworter von Live-Diensten sagen gerne, dass nicht jedes Spiel ewig dauern muss, und auch wenn ich dieser Meinung vollkommen zustimme, ist Splatoon das Spiel, das dies tut. Es ist das perfekte kompetitive Live-Service-Spiel der heutigen Zeit, das in jeder Hinsicht für eine saisonale Version und einen langfristigen Support ausgelegt ist, aber irgendwie ist es das nicht.

Siehe auch :  Shantae Creator ist an einer Animationsserie interessiert

Ich habe viele Reaktionen auf die Splatoon 3-Direktpräsentation gesehen, die darauf hinauslaufen, dass es nach mehr Splatoon aussieht", und obwohl ich glaube, dass das eine zu starke Vereinfachung ist (habe ich das Kartenvideospiel erwähnt?), kann ich verstehen, woher die Leute kommen. Neue Karten, Waffen, Spieleinstellungen und sogar riesige neue Funktionen wie die Spielwiederholung und auch die Eingangshallen vor dem Spiel fühlen sich nicht so an, als würden sie eine Vollpreis-Fortsetzung rechtfertigen, da Spiele im Jahr 2022 in der Regel nicht mehr so funktionieren. Wenn Splatoon von einem anderen Unternehmen als Nintendo entwickelt würde, wäre es sicherlich free-to-play, plattformübergreifend und auch als Live-Service verfügbar. Neue Verbesserungen wie Waffen und Karten würden mit neuen Zeiträumen kommen, und es gäbe sicherlich auch eine blühende kompetitive Szene, die nicht 2 Jahre nach dem Start wie ein Uhrwerk abfiele.

Ich liebe Splatoon und ich möchte auch, dass es ein großer Erfolg wird, aber temporäre Verkäufe und auch Launch-Wochenende Buzz machen einen erschwinglichen Shooter nicht effektiv. Spiele wie Splatoon brauchen lebenslangen Support und ständige Updates, keine riesigen Entwicklungsrückgänge und lange Zeiträume der Stille. Es ist schwer, sich für die langfristigen Möglichkeiten von Splatoon 3 zu begeistern, wenn es bereits ein festes Verfallsdatum gibt. Die Splatfests werden mit Sicherheit zwei Jahre nach der Veröffentlichung enden, und damit wird auch die Entwicklung eingestellt, bis - im Idealfall - Splatoon 4 erscheint. Das Festhalten an einem solch antiquierten Launch-Modell schneidet Splatoon an den Tentakeln ab und ist vielleicht auch viel größer als es ist.

Siehe auch :  Der Kontrollmodus von Apex Legends braucht bessere Ausrüstungen

Selbst wenn man nicht glaubt, dass Splatoon eine Art Multiplattform- und Free-to-Play-Magnum wie Fortnite oder Pinnacle Legends ist, kann man zumindest sehen, wie sehr es durch den Wechsel behindert wird. Nintendo hat die schrecklichsten Online-Lösungen in der Branche, aber eines der besten Online-Videospiele. Wenigstens ist Knockout für das lokale Spiel entwickelt worden. Splatoon ist nur ein Videospiel für das falsche System.