Laut God of War-Direktor drängen Sonys eigene Studios auf PC-Portierungen

God of Battle ist heute auf dem Computer erschienen, und es kann sich sehen lassen. In weniger als einem Tag hat es derzeit eine „extrem positive“ Wertung von Steam Individuen von 95% erhalten, mit Kritikern auch Santa Monica Studios für ihre effektive Portierung zu loben. Dies ist das 3. große First-Party-Spiel für PlayStation 4, das eine Computer-Portierung erhält; Days Gone und Horizon Zero Dawn haben beide Portierungen erhalten, die von den Spielern gelobt wurden.

Angesichts des großen Erfolgs auf dem Computermarkt ist es ein Wunder, dass Sony nicht schon viel früher auf den PC umgestiegen ist. Laut God of Battle-Direktor Cory Balrog bedurfte es einer „kumulativen“ Initiative der Sony-eigenen Studios, um Sony von PC-Portierungen zu überzeugen.

“ Ich denke, es war die kumulative Initiative der Studios, die sagten, dass dies ein wirklich guter Vorschlag ist“, antwortete Balrog, als er von Video game Informer über seine Bemühungen um eine God of Battle PC-Portierung befragt wurde. „Ich glaube, irgendwann war der Punkt erreicht, an dem es kippte. Als wir so viele Ideen in die Vorschlagsbox geschickt hatten, dass sie wie ‚Ich habe es satt, mir das alles anzuhören‘ klangen. Gut, dann machen wir das. Es ist ein Verfahren. Wir sind immer noch dabei, als Unternehmen und als einzelne Studios herauszufinden, wie man das macht und wie das Verfahren und die Vorgehensweise aussehen werden.“

Sony scheint immer noch ängstlich zu sein, wenn es um PC-Ports geht. Auf die Frage, ob der Nachfolger God of War: Ragnarok etwas früher als die 4 Jahre, die das erste Spiel gebraucht hat, auf dem Computer erscheinen könnte, war sich Balrog nicht sicher. „Ich habe keine Ahnung. Heute gehen wir ein Videospiel nach dem anderen an“, sagte Balrog.

Mehr über die Initiativen von Santa Monica, God of Battle sowohl mit der Computermaus als auch mit der Tastatur zu steuern, sowie über die Möglichkeit der Unterstützung durch Mods erfährst du auf Interview des Game Informer . Und falls Sie es verpasst haben sollten: Computer Player berichtete kürzlich darüber, wie viel Initiative es brauchte, um God of Battle auf Ultrabreitbildschirmen zum Laufen zu bringen. Spoiler: Es brauchte mehrere Durchläufe dieses 80 Stunden langen Spiels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.