Elden Ring YouTuber inszeniert eine Kreatur Battle Royale, Turtle Pope kommt an die Spitze

Diejenigen unter euch, die auch nur ein oder zwei Stunden durch die Zwischenländer gestreift sind, wissen, dass es im Elden Ring viele schreckliche, schreckliche Tiere gibt, die darauf warten, euch den ganzen Weg bis zum Gipfel der Riesen und zurück in den Hintern zu treten. Man kann darüber streiten, welches Tier eines der schrecklichsten ist, aber ein Anhänger des Eldenrings behauptet, er habe zumindest herausgefunden, welche die stärksten sind.

In einem brandneuen Videoclip, der zuerst von Kotaku YouTuber BjornTheBear hat eine Reihe von großen Fight Royals zwischen fast 2 Dutzend der schlimmsten Tiere des Elden Rings präsentiert, die sie ausfechten, bis nur noch einer übrig ist. Die ersten 3 Runden verwandelten jede Kreatur in ihre beste Art und ließen sie aufeinander los, während die letzten 2 Runden jeder Kreatur genau die gleiche Gesundheit und das gleiche Wohlbefinden und auch die gleiche Skalierung gaben. Die Ergebnisse waren ... unvorhersehbar, um es vorsichtig auszudrücken, denn der Schildkrötenpapst Miriel von Elden Ring gewann die ersten beiden Runden, indem er absolut nichts tat.

Siehe auch :  Apex Legends Season 3 Trailer hat das coolste Easter Egg aller Zeiten

Wie im untenstehenden Videoclip zu sehen ist, greifen viele Tiere Miriel zunächst an, wenden sich dann aber schnell anderen Gegnern zu, wahrscheinlich nachdem sie seine absolut monströse Gesundheits- und Wellnessleiste gesehen haben. Alles, was Miriel tut, ist, da zu liegen und den einen oder anderen Schlag einzustecken, während er zusieht, wie sich seine Herausforderer dumm und dämlich schlagen. Die erste Runde geht praktisch unentschieden aus, da der Drache ein wenig überwältigt wird, obwohl Miriel den moralischen Erfolg auf jeden Fall erlangt. Die 2. Runde verläuft praktisch ähnlich, obwohl sich die letzten beiden Herausforderer gegenseitig eliminieren und Miriel als letzte Schildkröte übrig bleibt.

Leider endet hier Miriels Glück, da er im Finale der dritten Runde von den schrecklichen Handbestien des Eldenrings langsam zu Brei geschlagen wird. Auch in den letzten 2 Runden ist er nicht mehr so überzeugend, da Miriels Gesundheits- und Wellness-Leiste ihm keinen Vorteil mehr verschafft. Runde 4 geht natürlich an das Fallingstar-Monster, während Runde 5 von einem Large Land Octopus gewonnen wird. Das ist zwar nicht die wissenschaftlichste Methode, um herauszufinden, wer der Größte ist, aber zumindest wissen wir jetzt, von welchen Tieren wir uns von nun an wahrscheinlich fernhalten müssen.

Siehe auch :  Destiny 2 Beyond Light-Trailer zeigt neue Unterklassen

[youtube_video]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.