Es tut mir leid, Jurassic World Dominion, aber ich bin über Dinosaurier

In einem seltenen Aufflackern des Selbstbewusstseins eines Mainstream-Hollywood-Films beschäftigte sich der erste Teil von Jurassic World mit der Tatsache, dass die Menschen in den Jahren seit Jurassic Park deutlich abgestumpft waren, was die Vorstellung von Dinosauriern angeht. Der Park hatte es schwer, seine Zielgruppe zu begeistern, und auch die geldgierigen Besitzer suchten verzweifelt nach Möglichkeiten, Eintrittskarten zu vermarkten - was in der Erschaffung eines hybriden Dinosauriers gipfelte, der natürlich aus seinem Gehege entkam und anfing, Menschen zu fressen. Das war eine nette Art, die Müdigkeit in die Geschichte einzubauen.

Im Jahr 1993 waren diese CG-Brachiosaurier - unsere erste klare Vorstellung von den Dinosauriern in Jurassic Park - reine Filmmagie. Heutzutage braucht es jedoch viel mehr als Laura Dern, die staunend auf ein gigantisches computergesteuertes Reptil blickt, um ein Publikum zu begeistern. Jede Fortsetzung und jedes Spin-Off, das seither veröffentlicht wurde, hat den Einfluss und die Macht dieser Tiere immer weiter verringert, und auch heute gibt es keinen Sinn für Wunder oder Geheimnisse in Bezug auf sie. Wie die abgestumpften Urlauber, die mit polierten Augen lustlos durch Jurassic World streifen, sind Dinosaurier für mich einfach nicht mehr interessant.

Siehe auch :  Pokemon Scarlet & Violet haben die langweiligsten Städte der Serie

Der neueste Trailer zu Jurassic World Ascendancy bestätigt dies nur. In knapp drei Minuten gibt es 44 verschiedene Aufnahmen von Dinosauriern. Stellen Sie sich einmal vor, wie viele Dinosaurier es im echten Film gibt und wie ausgebrannt Sie am Ende des Films von ihnen sein werden. In "Round" sehen wir Chris Pratt auf einem Motorrad durch Malta fahren, das definitiv von den Dingern umzingelt ist. Jeder Quadratzentimeter des Bildschirms ist mit computergenerierten Dinosauriern besetzt, was alles über die Herangehensweise der Filmemacher an diese Fortsetzung aussagt.

Mehr Dinosaurier, noch mehr Aktivität, mehr CG, noch mehr Sound. Viel mehr wiederkehrende Persönlichkeiten, mehr Rückblicke, noch mehr Fanlösungen. Viel mehr, mehr, mehr. Ehrlich gesagt, es ist anstrengend. Jurassic Park war eine provokante Warnung vor den Risiken des Eingriffs in die Natur. Jurassic Globe und seine Fortsetzungen sind oberflächliche Aktivitätsfilme, die wirklich wenig zu sagen haben. Sie sind amüsant, aber ich glaube nicht, dass ich noch mehr als 2 Stunden lang Chris Pratt und Bryce Dallas Howard dabei zusehen kann, wie sie von nicht überzeugend aussehenden Dinosauriern durch einzigartige Gebiete gejagt werden.

Siehe auch :  Dark Souls-Fan stellt physisches RPG zusammen, in dem man als unhöflicher NPC spielt

Leider ist das Konzept des "zu viel des Guten" in Hollywood nicht angekommen. Wenn ein Publikum eine Sache mag, wird es diese Sache immer und immer wieder sehen, bis der letzte Cent aus ihr herausgepresst wurde. Dann, in 10 Jahren, wenn die schönen Erinnerungen sich verflüchtigt haben, werden sie die Dinge wieder zurückbringen und alles noch einmal von vorne beginnen. Ich bin mir zwar sicher, dass die Filmemacher auch weiterhin neue Wege finden werden, um Celebrity Wars oder Alien neu zu erfinden, aber die Jurassic-Filme fühlen sich an, als hätten sie ihren Höhepunkt schon lange vorher erreicht. Ich schlage vor, was kann man wirklich noch mit Dinosauriern machen? Velociraptoren als Vorläufer?

Es ist bezeichnend, dass der Hauptgrund, warum ich Dominance immer noch sehen will, das Zusammentreffen von Alan Give und Ellie Sattler ist. Ich weiß, dass dies genau die Art von Erinnerungspflege ist, die ich zuvor kritisiert habe, aber ich bin auch nur ein Mensch und ich mag diese Stars. Was die Dinosaurier anbelangt, so habe ich im Allgemeinen kein Interesse an ihnen - was bei einem Jurassic-Film eine wilde Behauptung ist. Im Originalfilm waren die kurzlebigen, beängstigenden Blicke auf den T-Rex in den Niederschlägen einfach großartig. Wenn ich jetzt einen sehe, der hinter Chris Pratt herstapft, sehe ich einfach nur eine Ansammlung von substanzlosen Polygonen.

Siehe auch :  Dying Light aus Nintendos europäischem eShop verbannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.