Ein japanischer Entwickler hat mit seinen Hamster-Spielen Millionen verdient und hat jetzt eine Hamster-Abteilung

Ein Entwickler war mit seiner Reihe von Hamster-Videospielen so erfolgreich, dass er eine eigene interne "Hamster-Abteilung" gegründet hat, die für die Entwicklung weiterer Hamster-Titel zuständig ist.

Bei dem Entwickler handelt es sich um eine japanische Spielefirma mit dem treffenden Namen Success, deren Erfolg auf ihre Hamsterspiele zurückzuführen ist, was der Grund für die Gründung der neuen Hamsterabteilung ist, so das Unternehmen (via Automaton).

Success ist seit 1978 in der Branche tätig, also ein Veteran in Sachen Videospiele, und veröffentlicht sowohl Titel als auch hilft bei deren Entwicklung. Das Unternehmen hat an aktuellen Spielen wie The Caligula Effect 2 mitgearbeitet, wobei es beim 3D-Motion-Design behilflich war, und war für mehrere Minispiele in The Pegasus Dream Tour verantwortlich. Success arbeitet auch an einem neuen Metal Saga-Spiel, aber die größte Entwicklung ist die neue Hamsterabteilung, die letzte Woche ihren Betrieb aufgenommen hat.

Der Erfolg, den Success mit seinen Hamster-Titeln hatte, veranlasste die Eröffnung der Hamster-Abteilung, und ein Hamster-Titel war für Success besonders erfolgreich. Dabei handelt es sich um den Hamsteraufzucht-Simulator Tales of Djungarian Hamster für Nintendo Switch, der laut Success mehrere zehn Millionen Yen eingespielt hat. Da das Spiel für rund 2.500 Yen (ca. 19,45 $) in der physischen Version und etwa die Hälfte davon in der digitalen Version verkauft wird, scheint Success eine Menge Kopien verkauft zu haben.

Siehe auch :  Elden Ring bekommt einen offiziellen Manga, und es ist eine Komödie

Ein weiteres erfolgreiches Hamsterzucht-Spiel von Success ist der mobile Titel Namaham. Dieser Titel ist für iOS und Android verfügbar und wurde nach Angaben des Unternehmens mehr als 450.000 Mal heruntergeladen. Inzwischen befindet sich mit Hamster Valley ein weiteres Hamsterspiel für mobile Plattformen in der Entwicklung.

Bei der neuen Abteilung von Success handelt es sich zwar nicht um eine echte Abteilung im Sinne der Unternehmensstruktur, sondern eher um eine interne Gruppe oder einen Club mit Mitgliedern, die zusammenkommen, um Hamsterideen auszutauschen. Man hofft jedoch, dass sich der 18-köpfige Club in Zukunft zu einer echten Abteilung entwickeln wird, so Success.

Mit dem Erfolg seiner Hamster-Titel auf Nintendo Switch und auf dem Handy sieht es so aus, als sei Success auf dem Weg, sich zu einem ganz besonderen Hamster-Spiele-Unternehmen zu entwickeln. Und jetzt entschuldigen Sie uns bitte, während wir all diese Hamster anhimmeln.

Schließen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert