G2 verlängert Verträge für League of Legends-, Rocket League- und Rainbow 6-Teams

G2 Esports gibt die gesamte Liste für ihre Organisation of Legends-, Rocket League- und auch Rainbow 6-Gruppe auf und bleibt mindestens bis 2020 ein Bestandteil von G2.

„Wir spüren jedes Mal ein außergewöhnliches Gefühl der Zufriedenheit, wenn sich Partner, Gamer und Follower entscheiden, mit den Jahren bei uns zu bleiben“, sagt CEO Carlos ‚ocelot‘ Rodriguez. „Unsere Gruppen Organization of Legends, Rainbow 6 und Rocket Organization werden von Unternehmen aus den Vereinigten Staaten und Kanada, Europa, China und SEA gleichermaßen nachgefragt bietet uns das gleiche Gefühl der Zufriedenheit. Wir möchten unseren Spielern, Wegbegleitern und Fans auch weiterhin eine Freude machen über die Jahre."

Esports bewegt sich außergewöhnlich schnell, da die Teams jedes Jahr die Aufstellung verschieben. Sie sehen selten, dass bestimmte Spieler bei einem Team bleiben, geschweige denn einem ganzen Kader. Das Engagement von G2 für seine aktuelle Produktpalette zeigt, wie gut das Unternehmen geführt wird. Während andere Organisationen Höhen und Tiefen haben, bleibt G2 immer zum Besten im Gespräch. Ocelot versteht, was getan werden muss, um eine erfolgreiche Gruppe in allen Sportarten aufzubauen, und verfolgt dies härter als viele andere Unternehmen. Dies setzt ebenfalls ein Kriterium für die Branche. Die Teams kämpfen regelmäßig darum, angemessen zu bleiben, und sie tun dies, indem sie Aufstellungen verlassen, die funktionieren, um auf etwas Neues zu wetten. G2 ist sich bewusst, dass ein korrektes Coaching sowie eine angemessene Ausstattung mehr für den Erfolg eines Teams leisten als einfache Aufstellungswechsel.

Siehe auch :  Sega kündigt "neue Spiele" zum 30-jährigen Jubiläum von Sonic im Jahr 2021 an

Ressourcen: G 2eSport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.