Death Stranding wird anscheinend in der brasilianischen Parfümwerbung erwähnt

Das brasilianische Kosmetikunternehmen O Boticario hat in einer brandneuen Werbung für einen Duft namens "The Blend" tatsächlich relativ auf die Annäherung an PlayStation-Unikat Death Stranding Bezug genommen.

Das Spiel wird sicherlich am 8. November 2019 für PS4 erscheinen und wird mit Spannung erwartet. Trotzdem wird es in der Zwischenzeit einfach einen Duft geben, der uns angesichts der allzu realen Ähnlichkeit in Bezug auf den Werbespot an den Titel erinnern sollte.

Der Teaser-Trailer von Death Stranding ging während der The Game Awards im Jahr 2017 unter, aber ein Redditor kümmerte sich darum, den Ruf aus der Duftwerbung zu erkennen, nachdem O Boticario ihn erst kürzlich in seinem YouTube-Netzwerk veröffentlicht hatte. Nachdem Dellart die Ähnlichkeit bemerkt hatte, machte MP1st ein Side-by-Side-Video, das das kleine Stück Filmmaterial aus The Blends Expose enthüllte, das offensichtlich den neuen Titel von Hideo Kojima bewundert.

Ob das wirklich der Fall ist oder nur Zufall, können Sie nach einem Blick auf die unten aufgeführten Punkte selbst beurteilen. Nichtsdestotrotz wäre es uns verziehen zu theoretisieren, dass wer auch immer für die Werbung verantwortlich ist, Kojima liebt und wahrscheinlich auch auf die Veröffentlichung des Spiels wartet.

Siehe auch :  Midway Games-Dokumentarfilm Insert Coin debütiert am 25. November

Der neueste Trailer von Death Stranding enthüllte das besprochene Startdatum und das Spiel, das vor der Weihnachtszeit eingestellt werden soll. Das Spiel, das derzeit zur Vorbestellung angeboten wird, wird ebenfalls in einer Art Inkasso-Edition erscheinen, die den Followern 200 US-Dollar leichter macht.

Kojima enthüllte die Box-Art des Spiels während der aktuellen San Diego Comic-Con und teilte den Beobachtern mit, dass die konventionelle Ausgabe des Videospiels sicherlich eine andere Cover-Art aufweisen wird als die, die sich sicherlich auf dem Steelbook-Gehäuse der extra teuren Version befinden wird.

Kojima gab außerdem bekannt, dass er Mads Mikkelsen anstelle von Keanu Reeves als Bösewicht von Fatality Stranding gewählt hat. Der letzte ist wohl einer der prominentesten Stars, und CD Projekt Red muss sich wirklich sehr glücklich fühlen, nachdem er ihn dazu gebracht hat, Johnny Silverhand in Cyberpunk 2077 zu spielen, der nächstes Jahr untergeht.

Der Regisseur von Death Stranding, Nicolas Refn, hatte Reeves Kojima vorgeschlagen, er entschied sich jedoch dafür, Mikkelsen die Rolle spielen zu lassen. Wir müssen nur daran denken, dass The Blend in Zukunft ein Mikkelsen-Favorit werden kann, obwohl "Fatality Stranding" auch als Duftname funktionieren könnte.

Siehe auch :  "Es ist ein Universum, nicht nur ein Spiel", sagt Todd Howard über Starfield

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.