In Assassin's Creed Valhalla kann man als Frau spielen (warum zeigt das Cover nur einen Mann?)

Der Assassin's Creed Valhalla-Trailer feierte heute Premiere, das Kinodebüt für die nordische Installation der Franchise. Das Video stellt den neuesten Helden von Assassin's Creed, Eivor, und auch die allgemeine Grundlage des Videospiels in historischen Ereignissen vor. Außerdem werden einige Attribute aus früheren Teilen empfohlen, wie z. B. Gehöfte und auch, ja, eine brauchbare weibliche Hauptfigur.

In Übereinstimmung mit den vorherigen Titeln der Franchise wird die Hauptfigur Eivor sowohl auf dem Cover des Spiels als auch im Kinotrailer als männlicher Krieger dargestellt, wodurch die Möglichkeit, eine Heldin zu spielen, wegfällt.

Das Franchise-Unternehmen entwickelt sich

Über gamerant.com

Assassin's Creed hat die Darstellung von weiblichen Charakteren in den letzten Videospielen erhöht. Kassandra, aus Assassin's Creed Odyssey markiert den ersten brauchbaren Hauptcharakter des Franchise-Geschäfts. Angesichts der blutigen Ausdauer der Wikinger, trotz ihres Geschlechts, ist es höchste Zeit zu fragen, warum weder dieser brandneue Trailer noch das Cover des Spiels die Option einer weiblichen Protagonistin empfiehlt.

Das Geschlecht wird nicht die einzige Persönlichkeitspersonalisierung sein. Eine Auswahl an Bärten, Tätowierungen und Gesichtsbemalung wird sicherlich ebenfalls angeboten werden. Außerhalb des physischen Erscheinungsbildes werden auch die Ausrüstung der Wikinger und das brandneue Langboot der Wikinger personalisiert werden können. Was die Attribute anbelangt, so wurde die primäre Gehöft-Mechanik von Assassin's Creed 3 aufpoliert und in Vahalla in Form eines geschäftigen Wikinger-Gebiets wiedereingeführt. Die Spieler werden sicherlich ein blühendes Dorf für ihre Clanmitglieder errichten, in dem sie wohnen, spielverändernde Entscheidungen treffen und reizvolle Handlungsstränge suchen können, wenn sie davon träumen.

Eine Frage des Marketings & & Spoiler

Warum zeigt der Trailer zum Videospiel und auch das Titelbild nur einen männlichen Eivor, wenn doch die Auswahl und Personalisierung so wichtig ist? Ubisoft hat noch nicht allzu viele Informationen über den Wikingerkrieger von Vahalla preisgegeben. Das liegt zum großen Teil an den Bemühungen des Publishers, Plünderer von der Handlung und den brandneuen Inhalten fernzuhalten.

Der leitende Produzent des Spiels, Julien Laferrière, hat außerdem Informationen über das Fehlen einer weiblichen Hauptfigur im Trailer gesammelt. Wie Alexios und Kassandra in Odyssey werden sowohl die männlichen als auch die weiblichen Darstellungen von Eivor zu verschiedenen Zeitpunkten in der Werbe- und Marketingkampagne des Spiels auftauchen.

Zwischen Plünderungsproblemen und Werbemethoden bleiben die Informationen zu den Charakteren vorerst vage. Es besteht jedoch kein Zweifel daran, dass im Laufe des Erscheinungstages noch mehr ans Licht kommen wird, was bedeutet, dass die Spieler in naher Zukunft die Heldin von Valhalla kennenlernen werden.

Assassin's Creed Valhalla soll im Laufe der Weihnachtssaison 2020 für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Collection X, Google Stadia und Computer erscheinen.

Quelle: Eurogamer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.