10 Dinge, die wir in Ghost of Tsushima 2 sehen wollen

Ghost of Tsushima ist ein weiteres beeindruckendes Einzelspieler-PlayStation-Unikat, das sich stolz unter seinesgleichen behaupten kann. Es ist in einem spannenden Stil illustriert, der eine Hommage an das japanische Kino ist. Es erzählt die Geschichte von Jin Sakai, der im feudalen Japan für die Flexibilität seines Volkes kämpft.

Ghost of Tsushima verfügt über eine der schönsten offenen Welten, die je erschaffen wurden, sowie über ein unterhaltsames Kampfsystem, das Jins harte und befriedigende Samurai-Fähigkeiten nutzt. Angesichts des großen Erfolgs des Videospiels kann man nur vermuten, dass Fool Strike an einer Fortsetzung arbeitet. Obwohl der erste Titel viel zu bieten hatte, gibt es immer noch zahlreiche Aspekte, die noch übertroffen werden können. Hier sind einige der Dinge, die wir am liebsten in Ghost of Tsushima 2 sehen würden.

10 Abkehr vom traditionellen Open-World-Stil

Trotz der atemberaubenden offenen Welt von Ghost of Tsushima, hatten die Nebenaktivitäten und Sehenswürdigkeiten keine Auswahl. Es folgt der bewährten AAA-Formel, die Karte mit Dingen zu füllen, die man tun kann, aber diese Aktivitäten werden schnell langweilig und wiederholen sich auch. Über einen Fuchstempel oder einen Haiku-Spot zu stolpern, ist anfangs erstaunlich, aber nachdem man ein paar von ihnen erlebt hat, hat man praktisch alles gesehen, was sie zu bieten haben.

Der Nachfolger muss Ihnen viel mehr Gründe bieten, seine wunderschöne Welt zu erkunden, indem er sich weit von diesem konventionellen Open-World-Stil entfernt. Der führende Wind ist bereits ein großartiges Beispiel dafür, wie Fool Punch sogar noch mehr Standard-Gameplay-Automechaniken eingeführt hat, die noch besser ausgebaut werden müssen.

9 Landmass Japan

Eine Möglichkeit, den Umfang des Videospiels zu vergrößern, wäre sicherlich die Verlagerung auf die japanische Landmasse. Wenn sich die Fortsetzung auf den nächsten Teil von Jins Reise konzentrieren würde, wäre ein Abstecher nach Japan der nächste sinnvolle Schritt für seine Reise.

Das japanische Festland würde weitaus mehr Variationen im Kartenstil mit sich bringen, was eine viel tiefere und auch aussagekräftigere Expedition ermöglichen würde. Ein brandneuer Schauplatz könnte viel mehr Spielumfang mit sich bringen, da man es mit neueren Gegnern zu tun hat, und er könnte auch dazu genutzt werden, das Aktivitätssystem als Methode für die Reise durch diese neuen Umgebungen völlig zu überarbeiten.

Siehe auch :  Die 10 besten Batman: Arkham Knight-Mods, Rangliste

8 Bessere Zufallsbegegnungen

Draußen in der Welt stolperte man oft über einen machtlosen Nichtkämpfer, der von mongolischen Eindringlingen terrorisiert wurde, oder über eine Gruppe von Banditen, die auf der Suche nach einer einfachen Beute waren. Diese Begegnungen wiederholten sich jedoch extrem und ließen wenig Raum für Varianten oder Nuancen.

Sucker Punch sollte die Zufallsbegegnungen von Red Dead Redemption 2 nutzen, um der erkundbaren Umgebung noch mehr Tiefe zu verleihen. Rockstar hat dafür gesorgt, dass sich die Interaktionen mit den Bewohnern der Welt besonders anfühlen und eine willkommene Ergänzung für die Welt von Tsushima sind, die sich dadurch viel weniger leer anfühlt.

7 Noch mehr Aufstiegsbereiche und verbesserte Traversierung

Die spektakulärsten Teile des Videospiels werden Ihnen offenbart, wenn Sie auf verschlungenen Bergpfaden hinaufsteigen, um die verschiedenen Upgrade-Tempel zu erreichen, die auf der Karte verteilt sind. Die atemberaubenden Panoramen sind die eigentlichen Vorteile für Ihre Schwierigkeiten hier.

Im nächsten Videospiel sollten mehr Möglichkeiten zum Klettern integriert werden, denn eine erhöhte Vertikalität würde sicherlich auch zu einer zusätzlichen Erkundung der atemberaubenden Karte anregen. Es wäre sicherlich zusätzlich hilfreich, wenn die Klettermechanik verbessert würde, um mehr Handlungsfreiheit und Kontrolle beim Erklimmen der Gerüste und Umgebungen von Tsushima zu ermöglichen.

6 Verbesserte Tarnung

Die Stealth-Automechanik war eine willkommene Abwechslung zum wilden Samurai-Kampf, aber leider ließ sie sehr zu wünschen übrig. Sie waren eher grundlegend und bestanden aus all den Stealth-Tropen, die man eigentlich erwartet, wie z. B. das Verstecken in weitläufigem Gelände sowie das Ausführen von Takedowns von höherem Boden aus.

Siehe auch :  The Witcher: Ciri vs Triss – Wer gewinnt im Kampf?

Es müssen engagiertere Stealth-Techniker eingeführt werden, wie z.B. die Fähigkeit, Körper ungesehen zu verbergen, und ein Schalter, um Wandflächen zu umarmen und um Ecken zu spähen. Eine totale Verbesserung der KI wäre außerdem wünschenswert, da die Feinde in dieser Hinsicht etwas unregelmäßig waren, was die Erfahrung für diejenigen, die sich für eine Stealth-Technik entschieden haben, etwas trübte.

5 PvP-Mehrspielermodus

Der bestehende Legends-Koop-Multiplayer ist eine fantastische Ergänzung zu einem bereits inhaltsreichen Spiel. Es ist eine großartige Möglichkeit, den ausgefeilten Kampf zu erleben, während man eine Aufgabe auswählt und sich mit Kumpels zusammentut. Dieser Multiplayer ist nur auf PvE konzentriert, aber hoffentlich kann die Fortsetzung einige sorgfältig durchgeführte PvP-Webinhalte präsentieren.

Es wäre äußerst erfreulich, ein paar cineastische Samurai-Duelle zu produzieren, indem man an Patt-Situationen gegen echte Herausforderer teilnimmt. Darüber hinaus könnte Sucker Punch auch größere Multiplayer-Schlachten einführen, oder vielleicht eine Festungsüberfall-Automechanik, vergleichbar mit den etablierten Elementen im Hauptspiel, bei der man entweder auf der angreifenden oder der verteidigenden Seite steht.

4 Baue deinen eigenen Clan auf - Der Weg des Geistes

Nachdem er wegen seiner unehrenhaften Methoden aus der Samurai-Sippe ausgeschlossen wurde, ist es für Jin Sakai nun an der Zeit, einen neuen Weg einzuschlagen. Es wäre äußerst erstaunlich zu sehen, wie er einen brandneuen Clan gründet, der auf seinen eigenen Ideologien basiert, wie er seine Leute um jeden Preis verteidigen kann.

Er könnte ein Rekrutierungssystem einführen, das mit Assassin's Creed Brotherhood vergleichbar ist, und Jin zu einer ebenso zentralen Figur machen, wie es Ezio bei der Wiederherstellung der Liga der Assassinen war. Auf die gleiche Weise könnte Jin eine ebenso wichtige Figur bei der Einigung einer vereinten Unterstützung gegen die ständig wachsende Gefahr für seine Individuen sein.

3 Noch mehr große Kampfszenen

Viele der unvergesslichsten Momente ereigneten sich in den größeren Sammlungsstücken am Anfang und am Ende der langen Kapitel des Videospiels. Die Rückeroberung von Fort Mitodake mithilfe eines Hwacha-Raketenwerfers und die angespannte Eröffnungsschlacht am Strand von Komoda sind zwei herausragende Momente.

Siehe auch :  Pokémon Schwert & Schild: Jede Arena-Mission, Rangliste

Leider waren diese Momente ein wenig zu selten und ließen einen am Ende des Videospiels meist mit dem Wunsch nach mehr zurück. Viele der echten Kämpfe und Scharmützel finden entweder auf viel kleinerem Raum statt oder Jin schaltet seine Gegner heimlich einen nach dem anderen aus. Das nächste Spiel muss die Regelmäßigkeit dieser Kämpfe in größerem Maßstab abrufen.

2 Werkzeug-Reichweite

Jin hing sehr an seiner Klinge - es war außerdem das Katana des Hauses Sakai. Abgesehen von den kostbaren Haushaltsgegenständen wäre es fantastisch, wenn Jin seine Sammlung in der nächsten Folge ein wenig erweitern würde. Warum nicht ein paar brandneue Waffen in den Mix einführen? Neben den Katanas gab es eine Menge Samurai-Werkzeuge.

Stellen Sie sich das Abenteuer vor, eine gigantische Naginata direkt in Ihre Feinde zu stoßen oder eine Streitaxt zu benutzen, um direkt in eine gepanzerte Rüstung einzuschlagen. Die Möglichkeit, auszuwählen, welche Werkzeuge verwendet werden sollen, würde einige verjüngende brandneue Gameplay-Optionen bieten und könnte auch eine besondere Position für jeden Typ beinhalten.

1 Noch mehr zielgerichtete Optionen

Einer der denkwürdigsten Teile der Geschichte war die herzzerreißende Entscheidung, die man beim Orgasmus des Videospiels treffen musste. Ohne gleich auf die Plünderer einzugehen, hatte die endgültige Entscheidung einen bedeutenden emotionalen Einfluss, der den Spielern noch lange nach den Credits im Gedächtnis blieb.

Die Fortsetzung sollte mehr psychologische Momente wie diese haben, da sie den Persönlichkeiten mehr Tiefe verleihen und den Spielern das Gefühl geben, dass ihre Entscheidungen von Bedeutung sind. Dies könnte in der offenen Welt noch erweitert werden, indem Ihre Entscheidungen die Atmosphäre und die Bürger auf eine Weise verändern, die ihnen das Gefühl gibt, wirklich verstanden zu werden.