Boston Uprising finden ihren Cheftrainer für die Saison 2020

Die Boston Uprising haben vor kurzem auf Twitter bekannt gegeben, dass Vytis „Mineral“ Lasaitis der Cheftrainer der Uprising sein wird, der in die Periode 2020 der Overwatch Organization eintritt. Diese Ankündigung erfolgt nach dem Abschluss einer schlechten Boston-Saison. Sie schlossen mit einer Bilanz von 8-20 ab – die zweitschlechteste in der Organisation – und beendeten die zweiten fünfzig Prozent der Saison mit einer Bilanz von 1-13.

Während des gesamten Jahres 2019 wirkte Boston verloren, wenn sie auf der Bühne standen. Sie sahen nicht so aus, als ob sie genau wüssten, wie man das Meta spielt, oder es zumindest nicht gut genug spielen konnten. Von da an bröckelte die Saison allmählich, bevor es in den Phasen 3 und 4 zu einem monumentalen Erdrutsch kam. Ein wesentlicher Grund für die Misere der Aufständischen war das Fehlen einer soliden Mentorennummer für das Team. Der Posten des Cheftrainers war über ein Jahr lang unbesetzt, während sich Assistenztrainer Shake und auch Gunba die Verantwortung teilten. Gunba kündigte an, dass er den Uprising in der nächsten Zeit nicht mehr angehören wird und sich proaktiv um andere Chancen in der Overwatch-Organisation bemüht.

Wenn sich 2 Trainer die Aufgaben des Cheftrainings teilen, kann es vorkommen, dass die Gruppen bei den Spielen aus der Reihe tanzen. Die Trainer haben unterschiedliche Ansichten darüber, wie sie Videospiele angehen sollten, was zu einer verwirrenden Richtung für die Spieler führt. Das Hinzufügen von Mineral als endgültiger Cheftrainer für die Boston Uprising in der nächsten Saison deutet auf eine positive Anleitung hin, die das Team sicherlich im Jahr 2020 gehen wird.

Mineral ist der frühere Trainer der Misfits sowie eines weiteren Teams der Overwatch Organization – der Florida Trouble. Mineral trennte sich im April dieses Jahres von Florida, ist aber begeistert, wieder mit der Overwatch League zu trainieren.

Mineral wird sicherlich ein verkleinertes Boston-Team übernehmen. Während sie in die Off-Season und auch direkt in die Saison 2020 gehen, müssen die Uprising einen Weg finden, das Beste aus ihren Principals herauszuholen. Mineral und auch die Uprising täten gut daran, ihre Zukunft um den eruptiven Primärcontainer Fusions zu entwickeln. Blends tauchte in diesem Zeitraum in der Overwatch League-Szene auf, als er Anfang des Jahres von Boston geholt wurde. Der britische Spieler half dabei, die britische Overwatch Globe Cup-Gruppe zu einem soliden vierten Platz zu führen.

Boston hat eine Menge Arbeit vor sich, um sich auf die nächste Saison vorzubereiten. Sie haben wirklich nicht so viel getan, wie die Kriterien ihrer 2018 Produktion sowie wird sicherlich darauf abzielen, neu zu gruppieren, um eine Gruppe zu entwickeln, die mit den effektivsten in der Organisation stehen kann. Die Einstellung eines schlüssigen Cheftrainers ist wahrscheinlich der beste Anfang, den sie sich für die lange Off-Season wünschen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.